La Kejoca: Mein Reichtum ist mein Lied

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


„Ich will die Freiheit nicht verkaufen, und wie ich die Paläste mied, lass ich getrost die Liebe laufen. Mein ganzer Reichtum sei mein Lied.“ Grundsympathischer Deutsch-Folksong in Wohnzimmer-Ästhetik, gedichtet 1840 von Georg Herwegh. Dem Sänger bedeutet Freiheit alles, er will nicht Fürstendiener sein, die Schönheit der Natur ersetzt ihm Gold und Silber. Ja selbst als ein „schönes Kind“ ihn dazu verführen will, für Geld ein solides Leben zu führen, sagt er nein. Im keltischen Stil ist das Lied mit Gitarre, Violine und Flöte wunderschön arrangiert.

Comments
  • Freiherr
    Antworten
    Freiheitslieder !

    Mehr davon – mit dem ersten “ Geldverdienen “ hast du die Freiheit schon verkauft und mit nichts ist sie zu erwerben.

    Das Lohnsklaventum hält die ganze Welt in Unfreiheit, zur Freiheit aber ist der Mensch geboren.

    ( Ägidius Steinbichler )

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search