Methoden getestet

 in Politik (Inland)

Drei Jahre nach G-20-Gipfel in Hamburg kein Ende der Prozesswelle gegen linke Aktivisten in Sicht. (Quelle: Junge Welt)
https://www.jungewelt.de/artikel/381678.verfolgungsfuror-in-hamburg-methoden-getestet.html

Comments
  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Ätzendes Titelbild. Bullen stehen dumm herum, warten, bis der erste Demonstrant Nagelfeile zückt und Nägel säubert.

    Bulle: »Wann geht’s los, voll die Langeweile, steh unter Strom, muß ablassen.«

    Demonstrant: »Scheiß Nagelfeile…«

    Blut tropft auf Boden, Demonstrant erschreckt, wirft Nagelfeile von sich, Wasserwerfer schleudert Feile zurück, Taube fällt vom Baum auf Bullenhelm. Vogelschiss breitet sich aus.

    »An Zentrale, Scheißdreck, wir werden zugekackt, holt die Randas von den Bäumen…« Dschungelkrieg.

    »Durchhalten, eingraben … Chef ist unpässlich, muß immer pinkeln, verträgt Sound von Wasserwerfer nicht … Rambos Blase streikt…«

    Man halte fest, für zukünftige Ermittlungen der Staatsanwaltschaft auf Horrortrip: a) langeweile im Dienst, b) manikürender Demonstrant, c) ein Blutstropfen, d) befleckter Helm, e) tote Taube, f) Oberrambos Blase. Bürgerkrieg.

    Oberrambo als Zeuge vor Gericht: »Keine Ahnung, weiß von nix, war am pinkeln…«

    🙂

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!