Michael Meyen: Wie Medien unsere Realität bestimmen

 in VIDEOS


Prof. Dr. Michael Meyen ist Kommunikationsforscher an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Autor des Buches „Die Propaganda-Matrix“ (2021). Inspiriert von der gleichnamigen Hollywood-Reihe war Meyen beeindruckt, wie die Idee einer Parallelrealität in einem unterhaltsamen Blockbuster verarbeitet werden konnte. Leben wir also in einer Simulation? Eine Frage, die mittlerweile zu einem Meme geworden ist. Meyen geht auf die Idee einer Parallelrealität ein, die vor allem von unsere Medien gebaut wird und der wir uns auch nicht entziehen können. Außerdem sprechen wir über die alternative Medienrealität der sogenannten Oppositionsmedien.

Showing 3 comments
  • Prof. Trudel Rudolfsen-Kaiko
    Antworten
    „Wir können an der Realität, die die Leitmedien schaffen nicht vorbei„??

    Als studierte Medienwissenschaftlerin  mit Hund  und Hauptwohnsitz  auf einem Atoll im Westpazifik möchte dieser apodktischen medientheoretischen Annahme beherzt widersprechen. Doch, doch es geht. Gewusst wie! Einfach die Kiste auslassen, und sich dieser „Gesellschaft“ entziehen – und wenn man Menschen am Strand  trifft, immer unterstellen, dass sie es ähnlich gemacht haben. Aloha, Ihr Lieben!

  • Freiherr
    Antworten
    ..je mehr man sich darauf einlässt, also diesen getürkten Mist schaut oder liest, desto mehr wird man davon involviert und indokriniert, auch beim vermeintlich ( auch selbst eingebildeten ) kritischsten Konsumenten bleibt etwas shit im Kopf hängen, quite a natural thing.

    Warum bin ICH so überragend natürlich instinkt- intelligent ? – ganz einfach, weil ich nie Tageszeitungen gelesen habe, im TV fast ausschließlich Seiensfiktschn schaue und  freilich die Erziehung zum Systemkonfirmanden verweigert hatte.

    Mich hat immer der andere Mensch auf Augenhöhe interessiert, dieses andere Universum welches sich dahinter versteckt,

    ob er eingeflößten shit labert oder auf gleicher Ebene eben ist.

    Aber – die medial oder akademisch ( akadamisch ) Verbildeten konntest du meist nicht mehr auf einer solchen Ebene erreichen.

    “ in the desert you can remember your name cause there aint no one to give you no pain…“ wer du eigentlich bist, da brauchst du Wasser und keine Zeitungen.

    “ a horse with no name “ – America,

    America – A Horse With No Name+Lyrics – YouTube

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Musikalität ist alles
    Antworten
    @ Freiherr, ich finde das gemein, diese Radikalität, diese Kompromisslosigkeit. Lassen Sie Herrn Professor Doktor  Meyen doch bitte sein wichtiges  Fortschungsgebiet. Es geht doch darum, jungen Menschen eine Perspektive aufzuzeigen.  Und nichts wäre schlimmer, als die  Authentizität unserer Alternativmedien in Zweifel zu ziehen.  https://www.youtube.com/watch?v=6cbXjDY0QTc

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search