Mindestsicherung: Text von Elfriede Jelinek gegen den „Sturz ins Bodenlose“

 In Politik (Ausland)

Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek („Die Klavierspielerin“) nimmt mit einem Text zur geplanten Kürzung der Mindestsicherung in Österreich Stellung. Jelinek spricht davon, dass mit den Sozialkürzungen „auch die Menschen abgeschafft“ werden, „weil sie ständig über dem Abgrund hängend, nicht mehr leben können“. Die Schriftstellerin unterstützt die Protestinitiative von SOS Mitmensch. Bekannte österreichische Stars wie Wolfgang Ambros („Es lebe der Zentralfriedhof“), Erwin Steinhauer („Stella di Mare“) und Karl Markovics („Babylon Berlin“) sind mit Statements gegen die Verelendungpolitik der Rechtsregierung hervorgetreten. (Quelle: SOS Mitmensch)
https://www2.sosmitmensch.at/elfriede-jelinek-gegen-den-sturz-ins-bodenlose

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!