«Neoliberale missbrauchen die gegenwärtige Zuwanderung»

 in Politik (Ausland), Politik (Inland), Wirtschaft
Christoph Butterwegge

Christoph Butterwegge

Während der Reichtum in Deutschland wächst und die Armut zunimmt, wird in der Öffentlichkeit das Thema ignoriert, während die Politik Wohlhabende honoriert und Arme diskriminiert. Die Flüchtlingsdebatte wird diese Entwicklung noch weiter schüren, sofern keine Umstellung an den Parameter gesellschaftlicher Verteilung vorgenommen wird. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge, der in dem Sammelband „Kampf um die Armut – Von echten Nöten und neoliberalen Mythen“ einen Beitrag zum Armutsbegriff verfasst und in dem Buch „Reichtumsförderung statt Armutsbekämpfung“ die sozial- und steuerpolitischen Taten der Großen Koalition bilanziert hat. (Quelle: Telepolis)
http://www.heise.de/tp/artikel/46/46472/1.html

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search