Neue Zensurbehörde? Medienaufseher gehen gegen unabhängige Online-Medien vor

 in Medien, Politik (Inland)

Nachdem private Plattformen wie die Google-Tochter Youtube zunehmend Kanäle sperren, die sich kritisch zur Corona-Politik der Regierenden äußern, gehen seit vergangener Woche mit den Landesmedienanstalten nun auch offizielle bundesdeutsche Behörden gegen kritische Medien vor. Dabei werden die Betroffenen unterschiedslos in einen Topf geworfen, der mit den Etiketten „rechts“ und „Verschwörungstheoretiker“ versehen ist. Die Aktion ist Berichten zufolge unter den Anstalten abgestimmt und kündigte sich bereits mit dem im Herbst 2020 verabschiedeten neuen Medienstaatsvertrag an. Der Vorgang wirft Fragen nach den Hintergründen und Interessen auf, ebenso danach, wie staatsfern die Landesmedienanstalten tatsächlich sind. (Quelle: Multipolar)
https://multipolar-magazin.de/artikel/neue-zensurbehorde

Showing 2 comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Sie fürchten um ihre Vormachtstellung in welcher sie sich bequem eingerichtet hatten, seit Jahrzehnten, sehr gut dadurch verdienten und nach Belieben ihre Auftraggeber – Politik und Wirtschaft – bedienen konnten.

    Ein Medienimperium hatte sie sich stets mit staatlicher Deckung aufgebaut und das sehen sie nun langsam wegbröckeln, deshalb nun dieses strategische angreifen und diffamieren und kriminalisieren öffentlicher Gegenmeinungen.

    Eine politisch-wirtschaftlich-militärstrategische Propagandamaschinerie totalitären Zuschnitts hat die Meinung der gesamten Bevölkerung gezielt manipuliert – das Weglassen und Nichtberichterstatten dabei besonders manipulativ.

    Meinungsdiktatur als gefährliches Werkzeug eines inzwischen ja diktatorischen Systems – wie wir nun besonders seit Februar 2020 erleben müssen.

    Dabei werden auch die Justiz, die Exekutive und die Verwaltungsinstanzen entscheidend beeinflusst, so dass man bei diesem Medienmonopol sogar von der zweiten Macht im Staat sprechen kann.

    Mediendiktatur, Medienfaschismus – strengste Hirarchie und Zensur im eigenen Stall – Direktorate bestimmen was berichtet wird, wer nicht spurt fliegt raus.

    Gewissen, Verpflichtung zur Wahrheit, Objektivität, Neutralität ? –

    das gibt dort nicht mehr.

     

     

     

     

     

  • Avatar
    Piranha
    Antworten

    Das Volk jubelt über die Ehe für alle – immerhin betrifft das laut Studien knapp 7,4 Prozent der Bevölkerung – und bekommt nicht einmal mit, dass fast zur gleichen Zeit ein Gesetz in Kraft tritt, welches dem Staat erlaubt alle Kontoinhaber – ungefähr 99 Prozent aller Bundesbürger über 18 – zu bespitzeln. Man darf gespannt sein, was als nächstes für Sauereien unter dem Deckmantel der nächsten großen Sportveranstaltung oder aufgebauschten Nichtigkeit dem Bürger aufs Auge gedrückt wird.

    Kann sich daran noch jemand erinnern?

    Richtig! Das war ein Artikel im August 2017:

    https://hinter-den-schlagzeilen.de/ehe-fuer-alle-und-rechte-fuer-keinen#comment-18147

    Hat sich etwas verändert?

    Nein! Noch immer werden Gesetze geändert, erweitert, neu gefasst, die uns zum Schaden gereichen. Und kaum jemand kriegt es mit, da wir wie ein Kaninchen auf die Schlange starren. Es gibt KEIN Thema mehr, das nicht irgendwie mit dem C-Virus zusammenhängt.

    Es ist zum Kotzen

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search