Null Spenden für GriechInnenhilfe

 in Allgemein, FEATURED, GRIECHENLAND, Holdger Platta, Über diese Seite

279. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Leider: Zum ersten Mal seit langer Zeit gingen bei uns während der vergangenen Woche keine Hilfsgelder für unsere Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ ein. Holdger Platta

 

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

während in Griechenland furchtbare Waldbrände toben – darüber wenigstens wird in unseren Massenmedien relativ ausführlich berichtet –, kann ich heute keinerlei Spendenzugang für unsere Hilfsaktion mitteilen.

445,- Euro vor vier Wochen, 100,- Euro vor drei Wochen, 60,- Euro in der vorletzen Woche, während der letzten sieben Tage hingegen nur ein Nullertrag: das also ist die Bilanz der Aktionsperiode, in der ich nicht wie früher umfassendere Berichte zu schreiben vermochte.

Damit bleibt es auch beim Betrag von 675,86 Euro, den ich als Stand auf unserem Konto für die GriechInnenhilfe in der letzten  Woche mitteilen konnte.

Schade, natürlich! Aber in gewisser Hinsicht verständlich auch. Es scheint doch eine gewisse Voraussetzung für eine lebendige Hilfsaktion zu sein, dass auch kontinuierlich (und vielleicht lebendig) über die Situation der hilfsbedürftigen Menschen in Griechenland und über die elende  Situation in Griechenland insgesamt berichtet wird.

Versichern kann ich heute nur, dass es niemandem in Griechenland besser geht als vor vier Wochen – ganz im Gegenteil, wenn man die derzeitigen Brandkatastrophen in Griechenland denkt.

Nun ja, mir bleibt nur, erneut und wiederum aufs herzlichste um Spenden für unsere Hilfsaktion zu bitten, für eine Hilfsaktion, die selbstverständlich auch weitergehen soll und kann (!!!), wenn ich, der Berichterstatter, zu ausführlicheren Mitteilungen derzeit nicht in der Lage bin. Hier also, wie immer, die Angaben zum Hilfskonto:

Wer uns Gelder für unsere Hilfe für Menschen in Griechenland zukommen lassen will, der überweise uns diese bitte unter dem Stichwort „GriechInnenhilfe“  auf das Konto:

 

IBAN: DE16 2605 0001 0056 0154 49

BIC: NOLADE21GOE

Inhaber: IHW

 

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt – ab 201,- Euro erforderlich –, wende sich bitte an mich, entweder unter der Postanschrift Füllegraben 3, 37176 Sudershausen, oder unter der Mailadresse marggraf-platta@web.de.

 

Mit herzlichen Grüßen

Euer Holdger Platta

 

 

 

 

 

Showing 4 comments
  • Ulrike Spurgat
    Antworten
    Um ehrlich zu sein, treibt auch mich das geringe Spendenaufkommen für die Griechenland Hilfe um.

    Nur, was tun sprach Zeuss, die Götter sind voll Alkohol.

    Das Sparschwein für die Griechenland Hilfe füllt sich leider sehr zögerlich.

    Corona, lässt selbst lebensbejahende Menschen in Trauer und Melancholie fallen. Die Angst, dass das ziemlich sichere Leben in Unsicherheiten landet ist groß, und  ansonsten großzügige Menschen sind irgendwie knickerig, wollen nicht in Hartz 4 enden, höre ich öfter als gewöhnlich, und müssen ihr Geld zusammen halten.

    Irgendwie legt sich Corona wie ein dunkler Schleier über unser Land.

    Corona ist ein zusätzlicher Wertevernichter….. Das Kreiseln um dieses leidige Thema macht einige vielleicht zum medizinischen Kenner…., nur bleibt anderes dann auf der Strecke, da man seit Jahrzehnten versucht die echten menschlichen Bedürfnisse, wie Liebe, Zuneigung und Nähe, wie Kooperation, Mitgefühl und Solidarität durch künstlich erzeugten Bedürfnissen zu ersetzen. Politik des kalten Herzens.

    „Jeder ist sich selbst der Nächste“ zeigt die grauenvolle Entwicklung in diesem Land, Sie haben nach 1945 wenig bis nichts dazugelernt.

    Bei den Menschen, die am Boden liegen, die ausgegrenzt und isoliert leben müssen, da tritt man noch einmal tüchtig nach. Die Daumenschrauben werden fester gedreht, und die Jobcenter sind wieder einmal mehr angehalten, genauer hinzusehen, noch schneller, berechtigte Forderungen abzubügeln, und selbst als Inkasso Geldeintreiber sind sie sich nicht zu schade. Recklinghausen ist dafür eines der widerlichen Beispiele.

    Einer muss die Milliarden, die Geschenke ans Kapital schließlich bezahlen, und es trifft wie immer die Ärmsten der Armen, und den letzten beißen die Hunde.

    Der alte Gassenhauer bringt es auf den Punkt. „Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld, wer hat soviel Pinke Pinke, wer hat das bestellt ?“

    Hoffentlich bringen wir den Rubel wieder zum Rollen…….

     

     

     

     

    • Volker
      Antworten
      „Das Sparschwein für die Griechenland Hilfe füllt sich leider sehr zögerlich.“

      Äh ja, Sparschwein. Wühle nochmals in meinem Warenkorb, möglicherweise werde ich fündig, und sei es ein paar abgenagte Knochen nur, angeblich solls ausreichen – Wassersuppe mir Einlage Biotonne, geil.

      Vom wöchentlichen Minimum blieben mir drei Euro übrig, boah, werde sie für kommenden Nachruf ansparen, man weis ja nie, bin schließlich Impfdienstverweigerer aus gewissen Gründen.
      Da könnte schon jemand auf die Idee kommen, ich sollte an irgendwelcher Front meine Freiheit verteidigen, bevor ich in meiner friedlichen Heimat als Superspreader wehrlose Menschen dahin raffe, gesamte Bevölkerung – Männer, Frauen, Kinder – in die Flucht treibe; so große Lager gibt’s doch gar nicht, wo die leben können und sicher verwahrt sind.
      Ersatzstrafe im Schützengraben sozusagen, AKK wäre begeistert, und ein Marsch würde mir dazu noch geblasen werden, Helden dieser Zeiten oder andere Tränendrüsen-Songs.

      Gut, der Übergang vom Sparschwein zum Impfschwein an der Front kommt wohl etwas unverständlich verquer, aber was soll’s.

  • Die A N N A loge
    Antworten
    Lieber Holdger, ich wünsche dir eine gute Besserung. Wenn die IHW GriechInnenhilfe in deiner Krankheitsphase praktische Unterstützung braucht, lass uns das bitte wissen.

    Anbei eine Reportage über die desaströse Situation und die wachsende Armut in Griechenland.

    https://youtu.be/HL-zncfrovE

    • Ulrike Spurgat
      Antworten
      Liebe Bettina,

      vielleicht gibt es eine Möglichkeit, jeder an seinem Lebensort die so dringend notwendige GriechInnen Hilfe (jetzte hab ich`s verstanden, wie es heißt) konkret zu unterstützen.

      Ich könnte beispielsweise den einen oder anderen Text schreiben ?

      Auch meine besten Genesungswünsche an dich, lieber Holdger und auch fröhliche Grüße an die fleißige HdS Redaktion, lieber Roland.

Schreibe einen Kommentar zu Ulrike Spurgat Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search