Nur die allerdümmsten Kälber…

 In Umwelt/Natur

Ein rätselhaftes Wesen: der homo germanicus

Wir leben in einer sehr bemerkenswerten Zeit. Und wir Menschen sind eine besonders bemerkenswerte Spezies, homo sapiens. Doch ganz besonders seltsam verhält sich zurzeit homo GERMANICUS. Ein Kommentar von Franz Alt. (Quelle: Sonnenseite)
http://www.sonnenseite.com/de/franz-alt/kommentare-interviews/nur-die-allerduemmsten-kaelber.html

Anzeige von 13 kommentaren
  • Kirsch
    Antworten
    Leute,

    die deutsche Weltrettungsorgie nimmt langsam pathologische Züge an. Diese egozentrische Einstellung der Deutschen hat zum 2. Weltkrieg geführt und wird mit dem Klima- und Weltrettungsgeschafel fortgeführt. Nochmal zum Nachdenken: Deutschland ist am weltweiten CO2-Ausstoß mit zwischen 2- 3% beteiligt. Selbst WENN ganz Deutschland sofort alles abschaltet, was CO2 emittiert, gibt es immer noch 97-98% CO2 Emissionen. Das heißt nicht, daß es keinen Umweltschutz geben sollte. Die Frage die wir uns stellen sollten ist folgende: Woher kommt unsere Energie, wenn alle Braunkohlekraftwerke, alle Atomkraftwerke abgeschaltet sind. Nur weil 2017 an einem Tag für nicht mal eine Stunde fast der komplette Energiebedarf Deutschlands aus regenerativen Energien kam, heißt das nicht, daß man das auf das restliche Jahr interpolieren kann. Mich würde mal interessieren, was passiert, wenn den Menschen und er Industrie nur noch stundenweise Elektroenergie bereitgestellt würde. Wir würden auf das Niveau von 1890 zurückfallen. Aber wenn das gewollt ist… Ich denke diese Eintellung ist vielfach emotional und romantisiert und wird von der Presse (welche wahrscheinlich die selbe Einstellung hat) gestützt. Es gibt kaum fachliche Diskussionen. Im Deutschlandfunk wurde eine junge Frau zum Hambacher Forst interviewt. Was diese Frau von sich gegeben hat (sinngemäß:“krass, daß RWE Geld verdient“) ist unter aller Sau. Wenn ich so etwas höre, bekomme ich schlechte Laune. Ein Beispiel: Es wird immer behauptet mit Elektrolyse würde man unsere Energieprobleme lösen (jeder für sich). Wenn man annimmt, daß in einem Wasserstofftank eines Autos ca. 3kg H2 enthalten sind, bedeutet daß ein Volumen von ca. 36m³ (unter Normdruck und 20°C). Ich würde gern wissen, wie Privatpersonen dieses Volumen handhaben sollen (Verdichtung, Speicherung etc.). Solarenergie: Es wird immer behauptet, daß der Wirkungsgrad egal sei, da es regenerative Energien sind. Dem ist nicht so, da mit niedrigem Wirkungsgrad z.b. der Flächenverbrauch zunimmt und auch der Ressourceneinsatz höher ist (was wiederum zu mehr Umweltzerstörung führt). Weiterhin sollte jeder für sich ausrechnen, wieviel m² Solarfläche er selber benötigt, wenn er seine Wohnung/Haus/Auto nur mit Solarstrom betreiben möchte, anstatt nur fromme Wünsche zu äußern. Nur als Beispiel: Der Supercharger von Tesla hat eine Ladeleistung von 145 kW. Bitte erklären, wie diese Ladeleistung mit Solarstrom zustandekommen soll (wohlgemerkt nicht für ein Fahrzeug, sondern für alle). Und bitte nicht mit dem Argument kommen, daß irgendwo in Europa immer der Wind weht bzw. die Sonne in Südeuropa viel mehr Ertrag bringt, wir sind in Euroa nicht alleine, sondern andere Länder benötigen ebenfalls Elektroenergie.

    Ich könnte noch weiter schreiben..

    Aber ich höre erst einmal auf.

    F. Kirsch

  • Holdger Platta
    Antworten
    Das Bemühen engagierter Menschen in Deutschland für den Umweltschutz gleichzusetzen mit der „egozentrischen Einstellung der Deutschen“, der zum 2. Weltkrieg geführt habe, ist nur noch absurd. Es waren Welteroberungspläne des Nationalsozialismus, die ‚Begründung‘ waren für diesen verbrecherischen Krieg, Menschenvernichtung stand auf dem Programm der Nationalsozialisten, nicht der Versuch, mit seinen eigenen bescheidenen Möglichkeiten einen Beitrag zu leisten für das ökologische Überleben unseres Planeten.

    Was „F. Kirsch“ offenbar völlig verborgen geblieben ist, das ist die Tatsache, daß er mit dieser Gleichsetzung von ökologischem Engagement und faschistischem Angriffskrieg, gleich zweierlei betreibt: eine unsägliche Bagatellisierung der nazistischen Verbrechen und eine unsägliche Diffamierung der ökologisch engagierten Menschen jetzt.

    Aber vielleicht hat ja ein Roboter diesen Kommentar verfaßt…

    • Volker
      Antworten
      Ne, kein Roboter, eher ein Besserwisser, und Besserwisser wissen bekanntlich alles, sonst wären sie keine Besserwisser. Und was diesen dummen Besserwisser-Vergleich betrift: darauf muß man erst einmal kommen – Zahnschmerzen pur. Umweltschutz gleich Faschismus, meint Herr Besserwisser, na ja, er weiß es eben besser.
      Bin gespannt, ob Kirsch uns eine Lösung präsentieren kann, oder lieber alles so belassen möchte wie es ist.

      Man lese Kirschs Nachfolgekommentar:

      Weiterhin sollte man eine Änderung dann einführen, wenn erprobte und ausgereifte Alternativen da sind. Leider sind sie das aber nicht. Auch wenn einige so verträumt sind das zu glauben.

      Ausgereifte Alternativen für Großkonzerne und Aktionären? – noch mehr Zahnschmerz.

       

  • Kirsch
    Antworten
    @Holdger Platta

    War mir klar so eine Antwort. Eigentlich clever. Ohne auf Fakten einzugehen, einfach sich eine völlige Nebensächlichkeit heraussuchen. Bitte mit Fakten antworten. Übrigens bin ich mit meiner Einstellung links angesiedelt und bin „sogar“ mit einer Ausländerin verheiratet, falls gleich wieder einer Nazi schreit. Ich bleibe trotzdem dabei: Die Deutschen (rechts, links und ganz besonders grün) haben/ pflegen ein egozentrisches Weltbild und wissen nicht, wie es woanders aussieht. Und wollen auch nicht wissen, was woanders gedacht oder gefühlt wird. Ganz einfach. Und ich bleibe auch dabei (auch wenn es mit meinem ersten Kommentar nur geringfügig zu tun hat). Die Deutschen (natürlich begebe ich mich hier aufs Glatteis und tue es anderen gleich (nämlich alle über einen Kamm zu scheren) ) sind sehr egozentrisch, selbstgefällig. Da diese zwei Eigenschafte dazu führen, sich selbst über andere zu erhöhen und seine Meinung als die einzig wahre durchsetzen zu wollen, ohne anderen zuzuhören.

    Ja es ist halt manchmal schwer, sich selbst im Spiegel zu sehen.

    Alles was nicht ins selbstgefällige Weltbild paßt, ist gleich ein Nazi oder ein Roboter oder ein Nazi-Roboter. Noch besser.

    Aber nun mal zurück zum eigentlichen Thema. Haben Sie eigentlich etwas produktives vorzubringen ausser ein wenig künstliche Aufregung?

    Im übrigen bin ich auch für Umeltschutz. Die Frage die Sie und andere sich stellen müssen ist WIE das passieren sollte. Und dabei MÜSSEN und sollten Sie die chemisch/ physikalischen Gesetze unserer lieben Erde beachten. Weiterhin sollte man eine Änderung dann einführen, wenn erprobte und ausgereifte Alternativen da sind. Leider sind sie das aber nicht. Auch wenn einige so verträumt sind das zu glauben.

    Mit amüsiertem Gruß

    F. Kirsch

  • Kirsch
    Antworten
    Geht doch bitte mal auf die Argumente ein. Macht ihr aber nicht. Schade. Dachte ich mir schon. Es geht nicht darum Großaktionäre zu bedienen. Aber wenn es (im Moment) keine Alternative gibt, braucht man nicht anzufangen. Wenn zum Beispiel jeder seinen eigenen Strom erzeugt (z.B. Solar oder BHKW) ist Wartung und Instandhaltung deutlich teuerer. Eine zentrale Stromversorgung ist eine sehr gute Errungenschaft, von der alle profitieren, nicht nur die, die Geld haben, da sich nicht jeder eine Solaranlage oder ein BHKW leisten kann. Und dann wird auch noch auf die hohen Strompreise geschimpft. Was Sie machen Volker, ist auch nicht besser. Sie liefern weder Argumente, noch irgendetwas brauchbares. Und da wir nun mal im Kapitalismus leben (das kann man gut oder schlecht finden), gibt es leider auch Aktionäre. Im übrigen will jede Firma, ob groß oder klein Geld verdienen. Das sollte selbst Volker augefallen sein. Aber nochmals: Außer gekünstelter Empörung und Aufplustern gibt es hier keine Argumente, worum ich gebeten habe. Und genau DAS ist es, was ich im ersten Kommentar meinte.

    Bitte erklären Sie mir, wie unsere Gesellschaft funktionieren soll, wenn alle fossilen (worunter ich auch Atomkraftwerke verstehe) abgeschaltet werden. Bitte erklären Sie mir, wie unsere Wirtschaft funktionieren soll. Bitte erklären Sie mir, WIE ihr eigener Haushalt funktioniert, wenn sie nur begrenzt Strom zur Verfügung haben (z.B. Lebensmittel, Waschen, Kochen). Und ich meine jetzt nicht, daß wir wie 1850 mit Kerzn und Petroleumlampen dastehen. Natürlich ist eine Suche nach Alternativen wichtig und richtig.

    Ich hoffe hier ist niemand ein Träumer und meint z.B. als Selbstversorger über die Runden zu kommen. Das schafft man nur mit a) genug Land und b) wenn Sie 24h am Tag für Ihr Essen sorgen.

    Bitte widerlegen Sie meine Argumente.

    Aber da sehen Sie mal, wie das ist als Nazi beschimpft zu werden, wenn man eine andere Meinung hat. Schauen Sie sich mal um und benutzen Sie ihr Gehirn. Es ist natürlich am einfachsten auf die Argumente zu verzichten und einfach ein paar Plattitüden von sich zu geben wie z.B. „Ausgereifte Alternativen für Großkonzerne und Aktionären? – noch mehr Zahnschmerz.“

    Manman. Schlimmer gehts nimmer.

    F. Kirsch

  • Die Pseudophilanthropen
    Antworten
    Gebe der Dekadenz ein Mikroskop, und sie sehen durch dieses nicht mehr als ihr eigenes Übel, die unendliche SCHWÄRZE. Nun ja, die Erde und ihr aller Leben hat eben nur einen diesen Zweck, der Ausbeutung bis zum Tod durch das DEKADENTE LEBEN einer Minderheit!

    .

    Nicht über seinen eigenen Horizont zu schauen ist das eine, das Ende seines eigenen Horizont zu erkennen das andere. Die Gier der DEKADENTEN
    PSYCHOPATHEN ist zu beidem nicht in der Lage.

    Da leben sie Tagein Tagaus zu nur einen diesen Zweck…, um zu raffen. Und an einem fernen Ende ihres Lebens verhungern alle, und erst dann erkennen sie:

    .

    „GELD KANN MAN NICHT FRESSEN“

    .

    Ungerecht nur, das sie an den Tod allzu vieler Unschuldiger die Schuld sie tragen, doch sie selbst diese nicht mehr erfahren!

    .

    (T)TIP(P):

    https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/treibhausgas-emissionen-in-deutschland#textpart-1

    .

    Und nicht vergessen:

    Hätte die Erde mitsamt dem System Lebens es von Nöten gehabt, mehr CO2 zu brauchen, sie hätte es schon weit vor der ERSCHEINUNG DER FRAGWÜRDIGEN
    INTELLIGENZ MENSCH von selbst geschaffen.

  • Kirsch
    Antworten
    @Die Pseudophilanthropen

    Das ist alles korrekt und ich stimme dem zu. Jedoch nützt es nichts mit ihrem Hass auf eine Minderheit (nämlich die „Raffenden“ und „dekadenten Psychopathen“) alle Menschen zu bestrafen, indem die Grundlage der Energieversorgung auf fragwürdige Weise verändert wird. Aber ich sehe schon hier geht es nicht um Lösungen, hier geht es nur ums „dagegen-sein“. Emotional, politisch nicht technisch.

    Ich habe mich geirrt, bestätigt aber meine Erfahrungen.

    Falls es hier um Hedgefonts, Großaktionäre und Banken geht, läuft die Diskussion falsch. Außerdem ist dann nichts geringeres als die „Weltrevolution“ die Lösung, was gelinde gesagt, schon wieder größenwahnsinnig ist.

    Auch wenn ich mich noch unbeliebter mache: Ich glaube nicht daran, daß es möglich ist, den Klimawandel (ob nun menschengemacht oder nicht) aufzuhalten. Das ist ebenso größenwahnsinnig. Aber auch Lenin und andere hatten VOR ihren Revolutionen einen Plan und Ideen, wie es weitergeht. Das vermisse ich hier im allgemeinen.

    Vielen Dank.

     

    • Tut mir leid...
      Antworten
      …doch wenn ich mir all der/die/das Opfer zu Land, zu Wasser und Luft mir vor Augen halte, fällt es mir SCHWER BIS UNMÖGLICH ihr…

      .

      Respekt und Wohlwollen

      .

      zu bekunden.

      .

      Wir können hier über das wie und warum bis in aller Ewigkeit diskutieren und Vorschläge machen, es interessiert wie schon seid JAHRZEHNTEN (eher doch viel länger) der PARASITÄREN DEKADENZ mit ihren, dem Volk aufgedrängten Geldsystem, das auf der Grundlage der erfolgREICHen Gier einer sogenanten Elite nur wenig bis garnicht.

      Im Übrigen gibt es genug Informationsmaterial im Internet und auch so manche Dokumentationen seitens vieler verschiedener Medien, Organisationen und
      Erkenntnissen (von der Industrie unabhängigen) der Wissenschaft.

      .

      Es interessiert dieser meiner Abneigung geltenden PARASITÄREN DEKADENZ herzlich wenig bis garnicht!

      .

      Und zu sagen, wir aus dem Volk können es ändern, ist nur bedingt zu glauben. So unterhält z.B. die mir mehr als Ablehnung auslösende PARASITÄREN DEKADENZ ihre eigene Wissenschaft zu nur einem Zweck: Wie kann man einen jeden Menschen zu NUR IHREN GUNSTEN,…

      .

      „LENKEN UND BEEINFLUSSEN“

      .

      denn…

      .

      „Wir alle leben mehr UNBEWUSST ALS BEWUSST!“

      .

      Ob wir es wollen oder nicht!

      Doch man wurde ja dazu erzogen…

      .
      Still und klug
      bild dir eine Meinung
      doch nur für Dich
      nach oberster Anweisung.

      .

      DIE PARASITÄRE DEKADENZ ANERKENNT NUR EINE LÖSUNG, UND DIESE IST IHRE EIGENE.

      .

      Es ist NAIV und/oder BERECHNEND kund zu tun, die Meinung und Vorschläge der GEMEINEN aus dem Volk seien für sie auch nur ansatzweise von Bedeutung. Sie wird bis zu aller Ende ihren Weg gehen, und ihre WARE MENSCH ist das erzogene Mittel dazu. Denn sie haben diese suizidale Welt geschaffen. Sie sind in ihrer kranken Überheblichkeit die SCHÖPFER.

      .

      Da schaue ich immer wieder auf meine Uhr, und immer wieder sehe ich eine andere Uhrzeit.

      Nur die Klimauhr, die erscheint mir still zu stehe. Noch immer steht sie auf…

      .

      „FÜNF VOR ZWÖLF“.

      .

      Da schein selbst der Wechsel von SOMMER und WINTERZEIT nicht für Abhilfe zu sorgen.

  • heike
    Antworten
    Die EU-Länder sind nach China und den USA die drittgrössten CO2-Emittenten der Erde. Wenn Deutschland als ein wichtiges EU-Land beginnt seine Klimaziele zu verwirklichen, wird sich das auf die anderen EU-Länder positiv auswirken. Wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg.

     

  • heike
    Antworten
    2017 war nach 2016 und 2015 das bisher wärmste Jahr, hat die Meteorologische Weltorganisation (WMO) mitgeteilt. (Quelle: Deutschlandfunk 22.03.2018 „Weltweiter CO2-Ausstoß so hoch wie noch nie“ von Georg Ehring).

    Dieses Jahr 2018 wird wohl noch ein Stück wärmer gewesen sein…

    Die Internationale Energieagentur bezifferte den Anstieg für energiebedingte Emissionen im Jahr 2017 auf 1,4 Prozent. Damit liegt der weltweite CO2-Ausstoß bei 32,5 Milliarden Tonnen CO2.

    Das ist unglaublich viel und die Staaten müssen eine Beschränkung dieses Ausstosses zum Schutz des Lebens auf unserer Erde beschließen und umsetzen.

     

  • heike
    Antworten
    Deutschland kann sein Klimaschutzziel für 2020 – die Senkung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 – noch erreichen, wenn die ältesten Braunkohlekraftwerke sofort geschlossen werden und ein weiteres Drittel „moderat gedrosselt“ wird.

    Wie das im Einzelnen umzusetzen ist und welche Maßnahmen zu treffen sind, um die nötige Stromversorgung zu gewährleisten, das hat das Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft im Auftrag von Greenpeace berechnet.

     

  • heike
    Antworten
    „Manche Menschen glauben, sie sollen ihr ganzes Leben in den Dienst des äußeren Friedens stellen, andere denken, sie müssten erst ihr Mitgefühl stärken und könnten sich dann engagieren. Warum sollten wir diesem hinderlichen Gedanken folgen? Warum tun wir nicht einfach, was wir können? Wir müssen nicht perfekt sein und vorgeben, ein bedingungsloses, unendliches Mitgefühl praktizieren zu können. Wir sollten das einsetzen, was wir haben. … Alles, was wir zu geben in der Lage sind, ist auf jeden Fall besser als Egoismus.“

    Matthieu Ricard

    Leben ist eine Folge persönlicher Entscheidungen.

     

  • Manfred
    Antworten

    Momentan wird mehr Strom erzeugt als wir brauchen, aber er wird exportiert damit die Rendite der Aktionäre weiter gesteigert wird. Wind-, Solar- und Wasserkraftwerke würden völlig ausreichen, wenn nicht soviel für die Mülltonne produziert werden würde. Generell sollten wir nur das produzieren, was wirklich benötigt wird. Also alles mal etwas runterfahren, dann gibt es auch keine gestresste Menschen mehr. Geld kann man nicht essen. Und kleinere Elektroautos tun es auch. Bus und Bahn für jeden billiger machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!