Peter Fahr und Adolf Muschg lesen aus „Der Atem der Worte“

 in VIDEOS


Über Peter Fahrs Essayband „Der Atem der Worte“, in dem viele Werke enthalten sind, die auf Hinter den Schlagzeilen erstveröffentlicht wurden, haben wir berichtet https://hinter-den-schlagzeilen.de/poetischer-protest. In diesem ästhetisch schön gestalteten Film, den Fahrs Neffe Yves Farine inszenierte, lesen der Dichter sowie Adolf Muschg, ein renommierter Schweizer Schriftsteller, aus dem Buch. Anlass war die „Buchtaufe“ am 20.06.2022 im Naturhistorischen Museum, Bern. Beide diskutieren anschließend buchstäblich über Gott und die Welt

Comments
  • heike
    Antworten
    Ich habe mir das Video noch nicht bis zum Ende angehört, möchte aber an dieser Stelle schon mal meine Gedanken zum dem Zitat „Gott ist ein Geschäft des Menschen.“ wiedergeben.

    Da nur der Mensch den Begriff „Gott“ geschaffen hat und „im Namen Gottes“ viele Regeln formuliert und viele Hierarchien etabliert wurden, ist Gott ja ganz eindeutig „ein Geschäft des Menschen“.Daran, wie der Mensch Gott interpretiert hat, kann man den Entwicklungsstand des Menschen ablesen.

    Gott umfasst zum einem die Naturgesetze, aber Gott ist auch ein Entwicklungsprinzip, eine Evolution auf geistiger Grundlage. Gott ist wahrscheinlich der „perfekte“ Mensch, so etwas wie das Ziel unserer Entwicklung auf dieser Erde.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search