Pippo Pollina feat. Agricantus: Versi per la libertà

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


Die „Verse für die Freiheit“ sind wohl in einem Dialekt des Italienischen verfasst. Kaum zu verstehen, aber für die Freiheit kann man immer singen. Stimmungsvoll wird das Lied hier auch von der Flöte begleitet. In seinem Newsletter beklagte der italienische Liedermacher die Spaltung in der Gesellschaft, die er so noch nie erlebt habe. Ebenso das Wegbleiben von großen Teilen des Publikums, wenn im Sommer Konzerte angesagt waren. Traurig in der Tat, vor allem bei einem so guten Künstler. Aber es ist wohl so: viele fürchten das Virus, andere haben keine Lust auf endlose Corona-Vorschriften bei Konzerten, wieder andere sind einfach nicht mehr daran gewöhnt, dass Konzerte zu ihrem Alltag gehören. Künftig werden noch einige mehr wegbleiben, wenn ein kostenpflichtiger Test Bedingung ist. Die meisten Künstler kämpften nicht – oder auf Seiten des Staates. Nun ist die Lage wirklich düster. Hier der Originaltext von Pippos Newsletter:

Nur, gewisse Massen, der Ball liegt auch an eure Füsse. Kommt das Publikum auch zurück dürfen wir unterwegs sein. Bleibt das Publikum aus dann werden wir Scheu, tatsaechlich unsere Tour begrenzen und nur in viel weniger Städten präsent sein.

Ich muss sagen, in vielen vielen Jahre wo ich diese Beruf mache war so was noch nie passiert. Zu spüren einen solche unsicherheit, einen solche Angst, einen solche Spaltung in der Gesellschaft ( Impfung ja oder nein, Test ja oder nein, Corona gibt tatsaechich oder ist eine Lüge der Macht ). Und dass das alles einen solche Enorme Einfluss auf unsere Künstlerische Tätigkeit hat hätte ich auch nicht gedacht.

Ganz erlich in Gegenteil : Ich wär mir sicher gewesen dass, nach 16 Monaten ohne Kultur, das Publikum hätte sich sehr gefreut wieder was zu erleben.Und hätte sich in Sommer bei Festivals und Konzerte katapultiert. Mit oder ohne maske. Ganz egal.

Es kam anders. Begleitet von einen sehr verregnete Sommer einen guten Teil des Publikums blieb aus wartend vielleicht auf bessere und klarere Zeiten. Spreche jetzt, natuerlich, nicht nur von unsere Tournèe aber in allgemeine. Ich werde aber, wie immer, bis am schluss kämpfen. Und die viele Veranstalter der seit Jahrzehnte unsere Kulturszene, unermüdlich, mit grosse Risiken, weiter unterstützen und ermutigen. Ich bleibe dabei und lade mein Publikum wieder und immer wieder zum mitmachen.

Comments
  • Die A N N A loge
    Antworten
    Verse der Freiheit

    Welches Korsett der Virus uns immer gebietet, die Verse der Freiheit werden nie sterben!

    Ich freue mich auf das Konzert von Pippo in Köln, Gloria Theater, am 31.Januar 2022.

    https://youtu.be/80iaK7YGeI4

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search