Raus auf die Straße: Die schlimme „Zeitenwende“ muss aufgehalten werden

 in Politik (Inland)

Dem aktuellen Versuch vieler Redakteure und Politiker, die Gesellschaft zu militarisieren, muss jetzt schnell ein deutliches Zeichen entgegengesetzt werden. Weil viele einflussreiche gesellschaftliche Gruppen die unsoziale, umweltschädliche und selbstzerstörerische Politik der Bundesregierung gewähren lassen oder gar aktiv verteidigen, bleibt momentan vor allem die Straße als Forum. Den Meinungsmachern bei den Fragen „Verteidigung“ (Aufrüstung) und „Sondervermögen“ sollte dort ein großes „NEIN!“ der Bürger entgegengestellt werden: Mit friedlichem Protest können sie an diesem Samstag (2. Juli) in Berlin dem aufziehenden Irrsinn die Gefolgschaft verweigern. Dann fordert ein großes Bündnis von Initiativen auf einer bundesweiten Demonstration eine „zivile Zeitenwende“. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=85300

Comments
  • Ronja Oblomovskaja
    Antworten
    In meinem Freundeskreis, der  eigentlich  relativ kritisch und medienkompetent ist, habe ich festgestellt, dass immer wieder belustigtes Staunen und erschreckte Überraschung herrschte, wenn ich darauf hiniew, dass gewisse Wirtschaftsfachleute den Begriff „Sondervermögen“ als  Neusprech im Sinne von Orwell betrachten, und darauf hinweisen, dass damit Schulden gemeint sind, und nichts anderes. Es ist leider nicht selbstverständlich, dass jeder die kuriosen und infamen Sprachverdrehungen unserer Zeit sogleich alssolche erkennt, der Mensch ist eventuell  einfach  zu gut und zu naiv, er möchte gern an die ehrlichen Absichten unserer Politiker glauben. PS: Wie sagte der seriöse, sympathische und rhetorisch brillante Staatschef unserer westlichen Werte-Freunde aus den USA doch gleich: „Der Grund, warum die Gaspreise steigen ist Russland. Russland, Russland, Russland!“: https://twitter.com/i/status/1542557739704254464

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search