Reinhard Mey: Gegen den Wind

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


„Nur ein Querdenker, ein Freigeist findet aus dem Labyrinth“. „Nur Menschen, die funktionieren, kann man verbiegen und verdrehen“. „Und wenn sich alle arrangieren ohne Widerstand und stumm, mitlaufen und parieren, dann steht du auf und dreh dich um!“ Es waren stolze Worte damals im Jahr 2010, als die CD „Mairegen“ herauskam. Wie praktisch alle besseren Liedermacher huldigte auch Reinhard Mey nicht nur in diesem Werk dem Nonkonformismus. Heute ist es merkwürdig ruhig um den Künstler. Aber wie auch immer, die Impulse aus seinem Werk leben weiter.

Showing 5 comments
  • heike
    Antworten
    Es gibt eben zwei Arten „gegen den Wind“ zu gehen. Der eine Weg ist ein Weg der Ehrlichkeit und Liebe und der andere Weg ist ein verlogener, der nur Machtergreifung im Kopf hat, auf Kosten derer, die seit vielen Jahren für eine menschlichere Gesellschaft „kämpfen“, indem sie sie leben.

    Das erklärt euch schon, warum Reinhard Mey zur Zeit nicht so viel sagt und bei den aktuellen Querdenkern nicht mitmacht – nicht jeder hat sein Gehirn und seinen Verstand schon in Nichts aufgelöst …

     

  • ak
    Antworten

    nicht jeder hat sein Gehirn und seinen Verstand schon in Nichts aufgelöst …

    Ziemlich deftige Worte für eine, die  vorgibt auf Frieden und Verständigung aus zu sein.

     

  • heike
    Antworten
    Ich gebe nicht vor, auf Frieden und Verständigung aus zu sein, ich bin es prinzipiell und grundsätzlich. Aber ich bin auch nicht blöd und sehe, wie Leute manipuliert werden und verstehe sehr gut, dass sich Menschen, wie Reinard Mey z.B., dieser Manipulation nicht unterwerfen.
  • heike
    Antworten
    Liebe ak, vielleicht noch ein paar weitere Worte dazu, die eventuell erklärend sind, eventuell aber auch nicht, dass ist abhängig von den von dir gemachten Erfahrungen und deiner Einordnung dieser.

    Ich weiß nicht, wie unsere Gesellschaft in diese vertrackte Situation geraten konnte, vielleicht lag es daran, dass einige zu schnell zu viel wollten: Weltfrieden innerhalb eines Jahres, keine Kohleverbrennung mehr innerhalb eines halben (das war jetzt übertrieben, zugegeben). Vielleicht lag es ja auch daran, dass andere über Jahre und Jahrzehnte überhaupt nicht im Sinn hatten, auf die Erfordernisse unserer Umwelt und unserer Erde entsprechend zu reagieren, sondern uns über Jahre und Jahre und Jahre hingehalten haben, um weiter ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen, um weiter Kriege zu führen usw.

    So, und bei der nächsten Wahl wird sich entscheiden, ob diejenigen, die die Verantwortung für Mensch, Planet, Tiere, Pflanzen erkannt haben, regieren werden, ob diejenigen, die über Jahrzehnte nicht genug dafür getan haben, weiter regieren oder ob eine konservative AfD regiert, die z.B. aus dem Klimavertrag raus will, wie Trump es in den USA getan hatte, die für eine Wiedereinführung der Wehrpflicht sind, die den Leuten wunderbar erzählen können, was diese hören wollen und die aber meiner Meinung nach nicht die beste Wahl sind und von denen ich mich erpresst fühle, weil ich es werde, auch ich es nicht beweisen kann … und die das hier lesen mit 100%iger Wahrscheinlichkeit und vor deren Karren ich mich trotzdem nicht spannen lassen will, egal, welche Konsequenzen das für mich und meine Familie hat —– und Reinhard Mey wird es genau so gehen.

     

  • heike
    Antworten
    Ich träume von einer Gesellschaft, in der alle mitgenommen werden, in der sich jeder entwickeln kann. Und ja, letztendlich träume ich von einer sozialistischen Gesellschaft, die sich aus einer demokratischen Gesellschaft heraus entwickelt, weil die Menschen genug von Friß, Töte oder Stirb haben, weil sie sich einander zuwenden und einander zuhören, um sich kennenzulernen und ihre Gedanken darüber auszutauschen, was das Beste Machbare im Moment wäre, für alle, und welche langfristigen Ziele man im Auge behalten muss. Letztendlich ist in jeder Denkweise etwas Wahrheit enthalten. Schulen bis zur 10. Klasse für alle Schüler*innen gemeinsam zu führen, finde ich richtig. Musikschulen, Sportschulen, Schulen für wirklich Hochbegabte, Walddorf- und Montessori-Schulen anzubieten, gehört ergänzend dazu.

    Homo- und Transsexuelle selbstverständlich in unser Leben zu integrieren ebenfalls, aber auch den Stellenwert der Familie zu schützen, die natürliche Entwicklung des Menschen zu schützen. Abtreibung durch die „Pille danach“ als eine Selbstverständlichkeit zu nehmen, ist nicht gut. Man muss sich Gedanken über sexuelle Verantwortung machen und diese den Kindern und Jugendlichen vermitteln. Wenn ich etwas als „entartete Kunst“ beschreiben würde, dann wären es diese unzähligen fürchterlichen Horrorfilme, mit denen die Gehirne unserer Kinder zugepflastert werden und diese dämlichen Computerspiele, bei denen reihenweise getötet wird oder die sonst auf irgendeine Weise die Gehirne der Kinder an sich binden, abhängig machen und aus der realen Wirklichkeit entfernen. Das sind Aufgaben, denen wir uns stellen müssen. Die Entwicklung eines Verantwortungsbewusstseins für die Umwelt, Tiere und unsere Mitmenschen gehört auch dazu.

    Aber das allerwichtihste ist, dass man wieder ehrlich und aufrichtig zueinander sein können muss, ohne befürchten zu müssen, weil man eine abweichende Meinung von der des anderen hat, benachteiligt  oder ausgegrenzt zu werden. Das ist zunächst, glaube ich, das Allerwichtigste, und auch ein Grund, warum ich mich hier wieder zu Wort gemeldet habe.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search