Semer Ensemble: Simchu bi Jeruschalajm/E’ise Pele

 In MUSIKVIDEO/PODCAST

2012 hat das Jüdische Museum Berlin ein ambitioniertes Projekt in Auftrag gegeben: Hirsch Lewin hat in den 1930er Jahren des 20. Jahrhunderts in Berlin auf seinem Label Semer jüdische Musik, Lieder von Liebe und Eifersucht, von Krieg, der Tora und Träumen von Sozialismus veröffentlicht, und ein Acht-Personen-All-Star-Semer Ensemble hat die alten Aufnahmen rekonstruiert und neu arrangiert und war seither mit dem Programm schon weltweit unterwegs. Auch eine CD wurde eingespielt (Rescued Treasure: Live at Gorki Berlin, Piranha 2016). (ak)

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!