Super, sie verkaufen Lockerungen als Freiheit

 in VIDEOS


„Auf gut Deutsch gesagt, verarscht man euch, liebe Leute.“ Carsten Jahn in seiner Küche verkörpert trefflich den „normalen“ Bürger im guten Sinn mit intaktem gesundem Menschenverstand, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Zum Glück lässt er sich von den gnadenhalber gewährten Lockerungen, die angekündigt sind, nicht einlullen. Sein Video ruft zu Wachsamkeit auf. Freiheit, wie sie Lauterbach & Co. meinen, ist offenbar nur mit Maulkorb und drohender Impfpflicht denkbar. Geben wir uns damit nicht zufrieden! Freiheit ist erst dann da, wenn klar ist, dass keine angemaßter Bürger-Dresseur uns mehr „Freiheiten“ geben oder nehmen kann.

Showing 5 comments
  • Aussenkorrespondenz
    Antworten
    Trudeau, der aus seinem Vertsteck heraus ( coward of he cottage ) dann die gewaltsame Räumung befohlen hatte, muss mächtige Unterstützer in diesem Hintergrund haben, wäre sonst nicht möglich gewesen.

    Und da hat er eben diesen Rückhalt von der Schwab’schen Technokratur, wie in den meisten anderen Ländern auch. Die Brutalität mit der  das durchgezogen wurde übersteigt sogar deutsche Verhältnisse, die Canadier sind zutiefst schockiert, hätten das nicht für möglich gehalten.

    Da sind berittene Polizisten in die Menge hineingeritten, 3 Personen von den Pferden umgeritten worden, verletzt am Boden liegengeblieben und Hilfe wurde brutal unterbunden, gegen rein friedlich Bürger all das, wohlgemerkt.

    Diese Brutalität ist ein Novum für die extra-freiheitlichen Canadier, aber verstärkt den Widerstand trotzdem und erst recht – nun kommt die Solidarität aus der übrigen Bevölkerung und das Militär hat schon erklärt dass sie sich nicht dafür hergeben werden ( hopefully ).

    Die Canadier sehen das als Kriegserklärung und ich bin mir sehr sicher dass sie diese annehmen und der Faschist Trudeau wird sich nicht durchsetzen können.

    Zeitgleich laufen die Vorbereitungen eines freedom-convoys in den USA – den Faschisten Biden dann als Gegner, mit ihm die Nationalgarde, klar –

    aber schaun wir mal…

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Hope
    Antworten
    Sie versuchen, mit den noch im Januar 2022 bestellten 554 Millionen Impfdosen den Teil der ungeimpften Bevölkerung bis zum Herbst (Impfpflicht) zu überreden, sich „freiwillig“ impfen zu lassen. Wie viele Menschen kann man wie oft mit diesen 554 Millionen Impfdosen noch bis zum Herbst 2022 impfen und vor allem, gegen was? Wissen diese 554 Millionen Impfdosen jetzt schon, wie die nächste Welle im Herbst zuschlägt? (keine Panik, ist nur die nächste Grippewelle). Knicken dann viele Ungeimpfte noch ein und lassen sich bis zum Herbst (Impfpflicht) noch impfen, kommt die Impfpflicht garantiert. Der Rest der Ungeimpften ist dann überschaubar. Es sind dann nur noch Wenige, denen man mittels Bußgeldbescheid dann zur Impfung zwingen muss. Lässt sich aber ab heute bis zum Herbst (Impfpflicht) keiner mehr impfen, auch die 3-fach Geboosterten nicht mehr, haben die ein Problem mit ihren 554 Millionen Impfdosen und der Impfpflicht. Was machen die dann mit den 554 Millionen Impfdosen? Hätte sich seit Beginn der Impfkampagne Ende 2020 bis heute kein Mensch in Deutschland hätte impfen lassen, wäre die Plandemie da schon Geschichte gewesen.
  • Volker Birk
    Antworten
    Zählt lieber noch nicht auf die Schweiz.

    Es gibt nach wie vor die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr und in Gesundheitseinrichtungen. Das Narrativ wird aufrecht erhalten.

    Auf sieben Jahre ist die Regierung ermächtigt, jederzeit wieder die Fascho-Nummer auf volle Kanne zu drehen. Und das werden die im Herbst auch sicher wieder tun.

    Ausser, es gelingt, die Massenmedien endlich zu überwinden. Denn wenn Corona eines ist, dann dies:

    Die Pandemie der Medien.

     

  • Volker Birk
    Antworten
    Die Lösung ist nicht schwierig:

    Setzt endlich die Masken ab!

    Das ist etwas für Sektenmitglieder, die so gehirngewaschen sind, dass sie keinerlei Bezug zu Naturwissenschaft und Medizin mehr aufweisen.

    Denn die Unwirksamkeit dieser psychologisch ganz besonderen Massnahme ist längst nachgewiesen.

     

  • c.w.
    Antworten
    es gibt vieles, was mensch gegen den weiter grassierenden wahnsinn tun kann: nur zuschauen, mitmachen und gar nichts tun, den mund halten und sich weiter fremd bestimmen lassen, ist keine option.

    jede/r, die/der hier, im sogenannten ‚wertewesten‘ mitmacht und nicht nein sagt, beteiligt sich an der letztendlichen vernichtung des menschlichen und verhilft damit der transhumanistischen agenda zu ihrer endgültigen durchsetzung.

     

    aber auch das, muss jede/r selbst entscheiden.

     

    es soll nur keine/r sagen, sie/er habe nichts gewusst.

     

    schaut endlich hin, redet euch nicht mehr raus und hört auf, euch zu fügen, zu belügen und mitzumachen!

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search