Um was es in Griechenland geht

 in Politik (Ausland)

Warum die Regierung in Athen voll auf eine rechtsextreme, nationalistische und flüchtlingsfeindliche Politik setzt. (Quelle: Freitag)
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/um-was-es-in-griechenland-gerade-geht

Comments
  • Avatar
    Peter Boettel
    Antworten
    Es ist begrüßenswert, dass außer „Hinter den Schlagzeilen“ und den „nachdenkseiten“ endlich auch der „Freitag“ diese Regierung Griechenlands, die schon an die Zeit des Obristenregimes von 1967 bis 1974 erinnert, kritisiert.

    Von unseren „Leitmedien“ ARD, ZDF u.a. sowie unserer „Christlich demokratischen“ Union und der „Sozialdemokratischen“ Partei Deutschlands ist hierzu leider kein kritisches Wort zu hören. Wie groß war das Geschrei, als die Syriza mit Tsipras und Varoufakis an die Regierung kamen und sich anfangs noch gegen die Diktate der EU, Troika und Schäuble wehrte.

    Aber die Nachahmer Orbans und der Obristen werden geschont. Baden-Württembergs Innenminister Strobl, Schwiegersohn Schäubles, bietet sogar Polizeikräfte gegen die Flüchtlinge an, aber die Aufnahmebereitschaft von Flüchtlingen durch mehrere Städte lehnt  er ab.

    Im Bundestag war wieder das erneute Trauerspiel zu erleben, dass die Aufnahme von Kindern, die von vielen Organisationen gefordert wird, von der Koalition abgelehnt wurde, wobei der SPD mal wieder die Koalitionstreue wichtiger war als die Menschenrechte.

    Mündige Wähler werden bei ihrer Stimmabgabe wohl kaum danach fragen, wer sich mehr oder weniger (wie etwa AKK, Altmaier, Klöckner oder Scheuer) an den Koalitionsvertrag gehalten hat, sondern wie die Parteien sich in solchen Grundsatzfragen verhalten!

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search