Van Morrison: Where have all the rebels gone?

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


„Where have all the rebels gone, hiding behind computer screens?“ Tja, die Frage stellt sich in der Tat. Und bei Van Morrison, dem vielleicht fleißigsten englischsprachigen „Corona-Lied-Sänger“ ist es anzunehmen, dass er es genau so meint. Der Vorwurf richtet sich vor allem an seine Generation, die „Alt-68er“, wie man in Deutschland sagt. Und Morrison fragt sich: Wart ihr eigentlich jemals wirklich so „tough“, oder war alles nur PR? Musikalisch liefert er wieder süffigen Blues-Rock ab.

Showing 2 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Klasse R&B, genauestens in der Tradition der Anfang 60er Jahre, als aus dem traditional blues der rock’n roll schlüpfte.

    Liegt freilich vor allem an der ausgezeichneten Combo.

     

     

  • Cetzer
    Antworten
    The screen is mightier than the licensed fool.

    Wer das Schwert aus der Hand legt, dem wird die Narrenkappe aufgesetzt.

    Es gibt schon lange Unmengen von Punk-Songs, die das alles beschreiben, bejammern und auskotzen. Was haben wohl die Barden in der Frühphase des Dreißigjährigen Krieges gesungen?

Schreibe einen Kommentar zu Freiherr Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search