„Verschwörungstheorie”: Neue Offensive gegen Kritik

 in Medien, Politik (Inland)

Skeptiker werden als „rechts“ tituliert, bereits das kritische Nachfragen wird als „Spinnerei“ abgetan: Ein alter Kampfbegriff erfährt aktuell ein massives Comeback in zahlreichen Artikeln. Alternative Theorien entstehen aber vor allem dann, wenn die offiziellen Erklärungen unbefriedigend und widersprüchlich sind – also etwa bei den Themen Corona und Lockdown. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=60766

Comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Wenn man 8 Wochen ununterbrochen ins Gehirn gedroschen bekommt dass es eine Krise wäre, dann glauben auch die Kritischen Geister es letztendlich – und fügen sich dann doch „überzeugt“ in die ‚Krisenmaßnahmen‘.

    Was in dieser Zeit an agressiver Krisen-Propaganda aus vollen Rohren in die Bevölkerung geschossen wurde ist beispiellos – nein, nicht ganz, Goebbels war da ebenbürtig.

    Die Spitze solcher Gehirnvenichtungspropaganda hat gestern ein „Seftl“ abgeliefert – nach Harald Lesch ( und der war schon staatspropagandalastig in seiner Rhetorik, leider ) – und der hat geradezu agressiv Alles was nicht seiner Meinung oder der seines Arbeitgebers ( = Regierung ) entspricht als Verschwörung verurteilt.

    Man drischt also weiterhin und sogar noch zunehmend propaganda-rhetorisch auf die Bevölkerung ein um Alles und Jeden auf Linie zu bringen, eben weil es noch kritische Geister gibt.

    „Wissenschaftlich begründete Fakten“ wären nur noch solche, die die Diktatur als solche vorschreibt – alles andere wäre als Verschwörung zu verurteilen, längst ja auch als Straftat zu verfolgen.

    Es hat auch schon eine Kriminalisierung von Meinungen begonnen, die nicht systemkonform sind, der angeblich noch stehende 5 GG ist bereits ebenso umgefallen.

    Dahinter steckt freilich die Angst des Diktaturregimes seine Allmacht zu verlieren, Kritik allgemein mundtot zu machen die Gegenmaßnahme.

    Mehr und mehr nähert sich dieses Land an das China-Modell –

    mit deutscher Gründlichkeit raffiniert schleichend, so dass man es nicht wahrnimmt.

    Man kann inzwischen auch von einer ‚Gesinnungspolizei‘ sprechen, als ‚Staats- und Verfassungsschutz‘ getarnt, die Privatpersonen mit auffällig-systemkritischer Meinung und Haltung ausspioniert und heimlich in deren Wohnungen ‚professionell‘ einbricht.

    Den Beweis dafür könnte ich liefern.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search