Wenn Scholz die neue SPD-Führung unterstützen will, muss er zurücktreten

 In Allgemein, Politik (Inland)

Die neue SPD-Führung wird es, wenn sie vom Parteitag wie beabsichtigt gewählt wird, nicht leicht haben. Das wird schon an der Reaktion der wichtigsten Medien sichtbar. Fernsehen und Zeitungen sind erstens angefüllt von enttäuschten Kommentaren, denn man wollte ja mehrheitlich das andere Paar, man wollte vor allem Scholz. Zweitens wird ein Linksruck prognostiziert. Drittens wird das Ende der Großen Koalition prophezeit. Dazu und zu einigem mehr ein paar Anmerkungen. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=56779

Kommentare
  • Avatar
    Oxymoron
    Antworten
    Eine einst soziale Partei wie die SPD mit einem rechten Flügel ist schon ein Widerspruch an sich!

    .

    „Der Feind im eigenen Bett, kann ich da nur sagen.“

    .

    Ähnlich ist es mit dem vorgehen, um wenigstens etwas von seinem eigenen Programm zu erreichen, eine regierenden Partei als Koalitionspartner zu
    wählen, die genau das Gegenteilige von dem praktiziert. Noch schlimmer, wenn dieser Koalitionspartner auch noch mit gekaufter Hinterlist- und Politik
    die eigenen Themen klaut.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!