Wer wir sind – und was wir wollen

 in VIDEOS


Wer sind wir? Was eint uns? Wir, diejenigen, die sich nicht abfinden wollen mit der Neuen Normalität. Was unterscheidet uns von den anderen, für die das alles nicht weiter bedenklich, ja gar erfreulich und notwendig erscheint? Warum schweigen wir nicht? Warum weigern wir uns beharrlich – trotz größtem Druck? Ich denke, dass uns diese Erkenntnis nicht bloß helfen wird, mutiger und hoffnungsvoller zu sein. Sie ist wie ein Talisman, den wir bei uns tragen und der uns durch den rauen Winter begleitet.

Showing 4 comments
  • Freiherr
    Antworten
    “ Komme was da wolle – wir machen da nicht mit, wir lassen uns nicht erpressen !“

    Das ist DIE AUSSAGE, mehr braucht es nicht und so einfach ist es mit dieser HALTUNG systemisches Unrecht abzuwehren, ohnmächtig werden zu lassen.

    Und es ist dann die KONSEQUENZ im standing tall und bei-sich-bleiben, gegen die jede Macht machtlos ist.

    “ Ich lasse mich nun auch testen – ich lasse mich nun auch spritzen, weil… “ –

    ist die Unterwerfung unter Unrecht und Gewalt, eigentlich auch der Verrat jener die standhaft bleiben, es geht um Alles und jede Unbeugsamkeit zählt, jede Unterwerfung schwächt den Widerstand.

    Es ist die BEFEHLSVERWEIGERUNG die zum Sieg über systemische Gewalten führt.

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Renate
    Antworten
    Mit dem letzten Satz spricht er mir aus der Seele. Wie oft habe ich schon gedacht „Ich lass mich doch nicht erpressen“ wenn ich von neuen Schikanen gegen uns nicht gegen Corona geimpfte gehört/gelesen habe!
    • Mensch sxhon lange ohne Welt
      Antworten
      Das ist/war auch bislang der Rat der Polizei: Zahlen Sie nicht, wenn Sie erpresst werden.

      Vielleicht wäre das noch eine Aktion wert. Alle, die sich erpresst fühlen zeigen dies bei der Polizei an in jedem Ort. Sie haben sich verpflichtet dem Grundgesetz zu dienen, vielleicht kommen sie dann auch ins handeln…ach was..ich träume nur, sie sind dazu da, die jeweiligen Eigentums- und Machtverhältnisse zu verteidigen. Das Grundgesetz, geschenkt, wenns Menschenrechten im Wege steht. Mit Abschiebungen von Familien, mit Frierenden an den Bahnsteigen hat Polizei schon länger kein Erbarmen—Ordnung muss sein!!!

      • Mensch schon zu lange ohne Welt
        Antworten
        „wenns Menschenrechten im Wege steht“ Synapsensalat…muss heißen wenn es „Gewinnstreben“ im Wege steht.

        schneller zu schreiben als die Gedanken zu ordnen…nuja. Denke, die meisten hatten es schon richtig verstanden. Danke für die Nachsichtigkeit.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search