Wider die verängstigte Gesellschaft

 in Gesundheit/Psyche, Politik

Laut einer Studie aus Oxford vermeiden immer mehr Menschen negative, beängstigende Nachrichten. Warum das nichts Schlechtes sein muss. (Quelle: Freitag)
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/klima-terror-krieg-warum-wir-krisen-nur-ohne-angst-bewaeltigen-koennen

Comments
  • Jakob Laugenbretzel
    Antworten
    Ausgerechnet der „Freitag“,  als Lebensratgeber? Hmmmmm. So etwas gibt es in der „SZ“ und im „Tagesspiegel“ auch regelmäßig. Eine  Standardkolumne gewissermaßen. Wichtig –  gerade in Zeiten, indenen die Bevölkerung beunruhigt ist!  😉 Da halte ich mich doch lieber an Friederike, die Indianer oder den Grashüpfer in meinen Garten. Übrigens ist kritisches Denken, Hinterfragen von Machtstrukturen, die Wahrnehmung einer Schieflage und das friedliche, mutige Vorgehen dagegen ja nicht gleichzusetzen mit Angst. Aber das wissen wir ja alle.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search