Willkommen in der „neuen Normalität“

 in Politik (Inland)

Eine „neue Normalität“ wird von zahlreichen Medien ausgerufen. Der Vorgang belegt nicht nur einen fragwürdigen journalistischen Herdentrieb. Er provoziert auch die Frage: Soll so der Corona-Ausnahmezustand verewigt werden? (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=63870

Showing 4 comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Das Foto allein sagt ja schon alles aus – die handy-Masken-Maulkorb-Sklaverei – ca. 1 Jahr genügt und eine Zivilgesellschaft ergibt sich in eine neue Realität, die dann eben als Normalität akzepziert wird: ‚ kamma nix machn – is halt aso…‘

    Nicht freiwillig, nein – mittels Polizeistaats-Repressions-Terror knallhart durchgezogen. Angst vor Strafe bewirkt das von allein schon, den Rest erledigt die Staatspropagandamaschinerie in Wort, Schrift und Bild.

    Umso zwangsläufiger muss die gesamte Gegenmeinung zur systemkonformen Meinung radikaler sich äussern.

    Diesbezüglich haben auch die ‚Nachdenkseiten‘ erheblichen Nachholbedarf. Also – die Samthandschuhe beim Tippen ausgezogen und Unrecht deutlichst beim Namen nennen, Roß und Reiter schonungslos – oder soll dieses Unrechtssystem geschont werden ?

     

     

     

     

     

     

     

     

    • Avatar
      Freiherr von Anarch
      Antworten
      …und kann man bitte mal damit aufhören eine Revolution beim Ordnungsamt anzumelden !

      Vergleichbar Dummes fällt mir dazu nicht mehr ein .

       

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Neue Normalität sagt schon alles, wohin die Reise geht. Als ich diese Bezeichnung erstmals las, klingelten die Alarmglocken bei mir. Soll heißen: richtet euch ein, und auf was wir uns einlassen sollen, liegt wohl klar auf der Hand.

    Diese Normalität zwingt bereits Kinder zum Maskentragen, mit allen körperlichen sowie seelischen Folgen. Das ist bekannt, davor wird gewarnt, scheint die Verantworlichen allerdings einen Scheiß zu interessieren. Das gesellschaftliche Klima ist bereits vergiftet, Menschen leben in Angst, Aggressionen nehmen bedenklich zu, und Widerstände werden praktisch als staatsfeindlich diffamiert.

    Und nebenbei werden die Menschen durchdigitalisiert, um sie bestmöglich zu kontrollieren, mit dem Ziel der Unterbindung freier Entscheidungen. Bei Fehlverhalten drohen Sanktionen, heute wegen Verweigerung der Maskenpflicht, und morgen wegen Nichtbefolgung der Neuen Normalität.

  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Nun, 3 Tage vor der nächsten grossen Demo in Berlin –

    hetzt das ZDF u.A. öffentlich gegen die möglichen Teilnehmer, von grossem Gewaltpotential wird u.a. gesprochen, das ist nicht mehr zu duldende Volksverhetzung !

    Diese Vorabhetze, sowieso ohne jeglichen Grund, wird freilich bewusst in den Raum gestellt um ein riesiges Polizeiaufgebot jetzt schon aufzustellen, Teilnehmer abzuschrecken

    Nun wird es darauf ankommen, sich eben nicht nötigen zu lassen, trotzdem millionenfach hinzugehen, mit Kind und Kegel, Hund und Katz.

    Die Diktatur zeigt ihre Fratze und ihr Gewaltpotential – Belarus lässt schön grüssen…

     

     

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search