Christian Biribauer: ORGANISIERT

 in Christian Biribauer, Kultur, Kurzgeschichte/Satire, Philosophie, Poesie, Spiritualität

SO VÖLLIG DURCHORGANISIERT
MAN LEICHT DEN BLICK HINAUS VERLIERT
DAS SCHÖNE NICHT EMPFANGEN KANN
MAN WILL WOHIN UND KOMMT NICHT AN

SO VÖLLIG UNORGANISIERT
MAN LEICHT DEN GRADEN BLICK VERLIERT
MAG SEIN MAN SIEHT ZUNÄCHST VIEL SCHÖNES
DERART VERWEILEN KANN NICHT JENES

FORM UND INHALT – BEIDE WESEN
SOLL’N EINANDER SANFTE LESEN
DOCH WERKT DARAN ZU VIEL VON BEIDEM
MUSS IRGENDWANN DAS GANZE LEIDEN

WIRD ENTSCHLAFEN ODER PLATZEN
FREU’N SICH DANACH NUR NOCH DIE „RATZEN“
NICHT SEHR G’SCHEIT IST DANN DER DEAL
WAS GEHT ZU WEIT DA IST ZU VIEL

DAS UNVERMÖGEN LOSZULASSEN
BEREICHERT NUR DIE WIRTSCHAFTSKASSEN
WIE LANGE NOCH DAS WEIß MAN NICHT
MAN FÜLLT DEN KRUG – BIS ER ZERBRICHT

ChriB 1/20

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!