Rückgang beim Spendenbetrag, gleichwohl Dank für Eure Beharrlichkeit

 in FEATURED, GRIECHENLAND, Holdger Platta, Über diese Seite

277. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Notgedrungen muss ich mich auch dieses Mal mit einem Kurzbericht begnügen. Aber damit keine Zweifel aufkommen: beeinträchtigt werden dadurch unsere Hilfsaktionen in Griechenland nicht! Holdger Platta

  

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

vorweg: wer sich über die Kürze auch dieses Berichts zu unserer GriechInnenhilfe wundert, den verweise ich auf meinen vorletzten Bericht mit der Nummer 275, hier der Link dazu: https://hinter-den-schlagzeilen.de/bin-erkrankt-aber-unsere-hilfe-geht-weiter.

Das Spendenergebnis während der letzten sieben Tage fiel eher bescheiden aus. 100,- Euro gingen auf unserem Konto ein, überwiesen von 3 UnterstützerInnen an uns. In der Vorwoche hatte der Spendeneingang 445,- Euro betragen. Damit befinden sich derzeit 867,76 Euro auf unserem Hilfskonto für die notleidenden Griechinnen und Griechen. Selbstverständlich danke ich allen NeuspenderInnen sehr, um so mehr, als eine Spende mir auf besonders liebenswürdige Weise zugeschickt worden ist: in einem Päckchen nämlich mit einigem Inhalt  an mich. Dafür ein besonderer Dank auch von dieser Stelle aus nochmal!

Von den 2.000,- Euro, die eigentlich schon in der Vorwoche an Tassos Chatzatoglou von der Göttinger Sparkasse hätten überwiesen werden müssen, am Freitag, den 23. Juli nämlich, hoffe ich, dass sie inzwischen den Adressaten erreicht haben. Als Abbuchungsdatum hat unser Geldinstitut erst den 26. Juli vermerkt, diesen Montag mithin. Gleich einer anderen Überweisung hätte dieser Geldversand ebenfalls schon am 23. Juli erfolgen können oder müssen. Über die Vergabezwecke habe ich bereits in meinen letzten beiden Berichten informiert.

Ist schon klar: die Kürze – man könnte auch sagen: die Dürftigkeit – meiner Berichte derzeit kann zum Rückgang der wöchentlichen Spendenhöhe beigetragen haben. Aber bitte lasst nicht die hilfsbedürftigen Menschen in Griechenland büßen, daß mir in diesen Wochen ausführlichere Berichterstattung nicht möglich ist. Gerne weise ich in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Anregung unserer HdS-Leserin „Piranha“ hin, durch andere Texte zur Situation in diesem drangsalierten Mittelmeerstaat die notbedingte Informationslücke zu schließen, die bis auf weiteres kennzeichnend bleiben dürfte für meine Berichte.

Um so herzlicher deshalb mein Appell, die von uns betreuten Menschen in Griechenland nicht im Stich zu lassen. Und aus gegebenem Anlass bitte ich wiederum sehr herzlich, Eure Spenden auf das „richtige“ Konto zu überweisen, auf jenes Konto, das Ihr mit allen erforderlichen Angaben hier, im abschließenden Teil meines Kurztextes, nachlesen könnt. Also:

Wer uns Gelder für unsere Hilfe für Menschen in Griechenland zukommen lassen will, der überweise uns diese bitte unter dem Stichwort „GriechInnenhilfe“  auf das Konto:

 

IBAN: DE16 2605 0001 0056 0154 49

BIC: NOLADE21GOE

Inhaber: IHW

 

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt – ab 201,- Euro erforderlich –, wende sich bitte an mich, entweder unter der Postanschrift Füllegraben 3, 37176 Sudershausen, oder unter der Mailadresse marggraf-platta@web.de.

 

Mit herzlichen Grüßen

Euer Holdger Platta

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search