Matthias Brodowy: 1984

 In MUSIKVIDEO/PODCAST

„1984“ – das Orwell-Jahr ist schon lange verstrichen, und ich erinnere mich noch gut, wie Zeitschriften damals Entwarnung gaben: „Die Visionen Orwells haben sich nicht erfüllt“. Zu früh gefreut. Heute ist Sicherheit Supergrundrecht, und während es im Roman eine Widerstandsbewegung gegen die Diktatur gab, sind heute über 80% der Bürger für mehr Überwachung. Fast alle speisen ihre persönlichen Daten in ein privates und „freiwilliges“ Super-Überwachungssystem ein. Brodowy hat Recht, das Thema in seinem beredten und sarkastischen Chanson wieder aufzugreifen.

Anzeige von 0 kommentaren
  • ert_ertrus
    Antworten
    Der Orwell´sche Televisor konnte Gesten und Aussagen der Beobachteten übermitteln
    (allenfalls Live-TV). Gedanken konnte er nicht lesen. Die Digitalisierung bringt
    ihre User dazu, ihre intimsten Gedanken freiwillig (!) für Jedermann zu offenbaren.
    Wenn das kein Fortschritts-Salto rückwärts ist.

    Toller Song 😉

  • heike
    Antworten
    Wer ist der Nutznieser dieses Orwell’schen Televisors? Warum gibt es ihn? Und wer ist der Oberkontrolleur?
    Das sind die einen Fragen. Durchaus nicht rhetorisch gemeint.
    Dann noch ein weiteres:
    Ein offener Gedankenaustausch innerhalb selbst bestimmter Grenzen kennzeichnet einen vertrauensvollen Umgang miteinander.
  • Bettina Beckröge
    Antworten
    Toller Song, auf jeden Fall! George Orwell 1984 ein aktuelles Thema, nach wie vor und inbesonders heute ( Facebook , Google und Co.). Big brother is watching you digital.
    Doch was kratzt mich das. Soll Big Brother doch watchen. Bei mir ist sowieso nichts zu holen, außer Bücher… Und die interessieren Big Brother sowieso nicht, hat ja keine Zeit zum Lesen, muss ja immerzu schnüffeln und watchen.
    Selbst meine Kontobewegungen dürfte Bog brother herzlich wenig interessieren: Kein Schweizer Nummernkonto, keine Geld-Transaktionen zur Maffia, keine illegalen Wahlunterstützungen, also alles lupenrein… abgesehen von einigen Nichtigkeiten, aber die soll Big brother doch selbst rausfinden, wenn er sich mal so richtig langweilt.
    .
    🙂
  • Bettina Beckröge
    Antworten
    Sollte einer von Euch Big Brother beizeiten persönlich kennenlernen, dann postet ihm doch mal folgendes klassisches Stück. Damit werden die Überwachungssyteme der Welt eine Weile beschäftigt sein, ob der geheimnisumhüllten Botschaft:
    .
    Hallelujah –
    Choir of King’s College, Cambridge live performance of Handel’s Messiah
    https://youtu.be/C3TUWU_yg4s
  • littlebear55
    Antworten
    26.Februar 2017
    .
    @BB
    Hallo Mae Holland aus „Der Circle“ von Dave Eggers
    .
    wunderbar wie wohltuend die freundliche Übernahme von HdS in Blog BeBe funktioniert ~)
    .
    Auch littlebear55 tätigt jetzt den Neustart !!!
    .
    weg vom Betriebs System Windows 10
    weg vom Chaos Google und YouTube
    weg vom Digitalen Zeitfresser Internet

    hin zur Einfachen Realität
    hin zum LEBEN

    Grüße ~) ~)) ~)))

  • Bettina Beckröge
    Antworten
    Liebe(r) littlebear55,
    .
    Weg vom Betriebssystem und all den digitalen Zeitfressern, Neustart mit einer Bewegung hin zur einfachen Realität, zum LEBEN…,das klingt sehr gut!Herzlichen Glückwunsch!
    .
    Mit YouTube allerdings liegt mir die Welt der Musik zu Füßen. Mag sein, dass ich bildlich gesehen am YouTube- Tropf hänge, aber es gibt schlimmere Abhängigkeiten.
    Musik, und sei sie auch „nur“ digitaler Bestandteil, ist für mich Bestandteil von LEBEN.
    .
    Herzlichen Gruß,
    Bettina

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!