Weitere Neuigkeiten zu unserer Website

 In DER BESONDERE HINWEIS

Klar, „Hinter den Schlagzeilen“ ist noch immer auf Eure finanzielle Unterstützung angewiesen. Nachhaltige Qualität setzt voraus, dass die „Macher“ einer Seite wenigstens so weit abgesichert sind, dass sie nicht den Großteil ihrer Zeit darauf verwenden müssen, anderweitig Geld zu verdienen. Mit Sicherheit werden wir es mit verstärkten Anstrengungen danken, HdS für Euch noch interessanter zu machen. In diesem Aufruf geht Holdger Platta vor allem auf unsere neu gestaltete Ecke „Interessante Bücher ein.

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

ganz bestimmt haben es die meisten von Euch schon bemerkt: seit einigen Tagen weisen wir auf unserer Website auch auf Bücher hin – auf Bücher, die uns wichtig erscheinen oder für uns sogar persönlich sehr wichtig sind. Um es kurz zu machen: es handelt sich um Veröffentlichungen, die aus der Feder von HdS-MitarbeiterInnen stammen oder von Redakteuren des HdS-Teams geschrieben oder publiziert worden sind.

An der Spitze nenne ich das Buch von Wolfgang Bittner, der bereits mehrfach bei uns die Politik der USA kritisch analysiert hat (by the way: nicht erst seit Präsidentschaftsbeginn von Donald Trump): „Die Eroberung Europas durch die USA“. In einigen Tagen werdet Ihr auch Auszüge aus diesem Buch bei uns lesen können (eine vierteilige Veröffentlichungsreihe ist geplant). Doch selbstverständlich verdienen auch die Neuerscheinungen von Konstantin Wecker und von Roland Rottenfußer sowie Monika Herz Eure Aufmerksamkeit, also zum einen die Autobiografie von Konstantin Wecker „Das ganze schrecklich schöne Leben“ und zum anderen das Buch „Schuld-Entrümpelung“ von Monika Herz und meinem Freund und Redaktionskollegen Roland Rottenfußer. Und dazu auch gleich zwei wichtige Hinweise:

1. Nicht unbedingt soll es dabei bleiben, dass nur auf Publikationen unserer MitarbeiterInnen und aus unserer eigenen Buchproduktion hingewiesen wird. Autoren- und themenbezogen werden wir Euch im Laufe der Zeit hoffentlich auf zahlreiche weitere Neuerscheinungen hinweisen können, auf Bücher, die wir der Verfasser und/oder Themen wegen für besonders bemerkenswert halten.

2. Mehr über diese Publikationen erfahrt Ihr, wenn Ihr jeweils die Buchtitel auf dieser Portalseite von HdS anklickt: Ihr werdet dann, aufgrund entsprechender Verlinkung, direkt zu den informierenden Verlagsseiten weitergeleitet. Dieses funktioniert bereits jetzt, bei allen Büchern, die rechts auf dieser Seite angezeigt sind. Es war übrigens eine der letzten Tätigkeiten, die unsere Relauncherin beim „Renovieren“ unserer Website ausgeführt hat – apropos: bei der Neugestaltung von HdS, mit der wir „Macher“ des Magazins sehr zufrieden sind. Ihr auch? Wir hoffen es sehr.

Im übrigen gilt: das war alles sehr viel Arbeit gewesen, für die Relauncherin vor allem, aber auch für Roland Rottenfußer, der als „Admin“ unserer Website die Einzelheiten mit ihr abzusprechen hatte. Beiden an dieser Stelle deshalb mein herzlicher Dank! Und: aufgrund von Restbezahlungen einerseits sowie Spendennachschub andererseits – merci an Euch, liebe HdS-LeserInnen! – beläuft sich der Spendenbetrag beim Projekt HdS derzeit auf rund 2.000,- Euro. Ich erinnere daran: ohne Konstantin Weckers Hilfe wäre dieser „Relaunch“ von HdS nicht möglich gewesen für uns! Von ganzem Herzen also auch Dank dem bisherigen Hauptunterstützer von HdS! Mit der Bitte um Verständnis dafür, daß wir alle Konstantin Wecker zukünftig mehr finanzielle Entlastung wünschen bei diesem Websiteprojekt. Auch darauf wies ich ja bereits vor einigen Wochen Euch HdS-LeserInnen hin: dass Konstantin Wecker – fast ausschließlich im Verborgenen – noch zig anderen Menschen und verdienstvollen Initiativen hilft (manche Außenkritiker scheinen das immer noch nicht begriffen zu haben: dass nicht derjenige ein edler Spender ist, der permanent darüber spricht!).

Und auch in diesem Zusammenhang würden wir alle uns ganz außerordentlich freuen, wenn Euch die neue Buchwerbung zusagt. Sie trägt auch ihrerseits zur Finanzierung von HdS bei, weil, nach Überprüfung der Anklickzahlen, die Verlage für diese Buchwerbung Gelder aufs HdS-Konto überweisen werden – mit der hoffentlich eintretenden Wirkung, dass auch sämtliche HdS-MitarbeiterInnen in prekärer materieller Situation zukünftig etwas Zubrot erwarten dürfen. Wer oder was damit gemeint ist, hatten Roland Rottenfußer und ich ja bereits in den voraufgegangenen Informationen zur HdS-Lage ausführlich zu erläutern versucht. Heißt, achja, achja: auf „Verstetigung“ eines gewissen Spenden­mindest­aufkommens für HdS werden wir auch zukünftig angewiesen sein – was selbstverständlich keinen Leser und keine Leserin von der HdS-Lektüre ausschließt, die nicht in der Lage sind, zur Absicherung des Projektes HdS beizutragen. Da im „Regelsatz“ für Hartz-Vier-Empfänger der – angeblich! – für diesen Zweck eingerechnete Betrag nichtmal fürs Monatsabo einer Tageszeitung reicht – ich als Betroffener weiß, wovon ich rede! -, werden wir HdS-Redakteure die allerletzten sein, die all diese Betroffenen für die Unterstützung unserer Website „zur Kasse bitten“. Eine solch unsensible Vorgehensweise überlassen wir gerne den Webausgaben anderer angeblich linker Zeitschriften. Und Themen dieser Art – das Herunterreglementieren von Hartz-Vier-Betroffenen auf ein Lebensniveau weit unterhalb des menschenwürdigen Existenzminimums – werden auch weiterhin Themen auf HdS sein: versprochen!

Und hier, zum Abschluss, noch mal die wichtigsten Fakten zum Spendenaufruf und die Kontodaten:

– unser Spendenaufruf wird durch eine geeignete und funktionierende Organisationsstruktur gestützt. Juristischer Träger von „Hinter den Schlagzeilen“ ist seit dem 1. Januar 2017 der Verein „Initiative für eine humane Welt (IHW)“, Vorsitzender: Holdger Platta, Ehrenvorsitz: Konstantin Wecker;

– da der Verein IHW Gemeinnützigkeitsstatus hat, können Spenden an ihn mit der Zweckbestimmung „HdS“ von der Steuer abgesetzt werden;

– für Spenden an HdS ist ein eigenes Spendenkonto (siehe unten!) eingerichtet. Als Kontoverwalter fungiert Peter Latuska, der auch für die Spenden bei unserer GriechInnenhilfe zuständig ist. Er wird auf Wunsch auch Spendenquittungen ausstellen;

– dabei gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten, uns per Spende zu helfen:

1. durch Einmalspende in beliebiger Höhe, die wiederholt werden kann, jedoch nicht muss;

2. durch Dauerspende, die von Euch als Dauerauftrag eingerichtet werden kann. Das entspricht dem Abonnement einer Zeitschrift.

Hier zum Abschluss noch einmal unsere Spendenkontonummer (Spendenbescheinigungen auf Wunsch bei Peter Latuska):

IBAN DE 09 2605 0001 0056 0608 74
BIC: NOLADE 21GOE
Stichwort: HdS

Mit herzlichen Grüßen
Euer Holdger Platta

Anzeige von 5 kommentaren
  • Werner Erben
    Antworten
    Das Weiterschalten auf die nächste Seite (unten) geht gar nicht mehr!!!
  • Piranha
    Antworten
    Ja! Und rechts verschwindet die ganze Spalte – Bücher, Musiktipps, Kommentare

     

    • eulenfeder
      Antworten

      …san bestimmt de Russn !

      Seiba-Angriff…

      • Piranha
        Antworten
        Hiiiilfe Rooooland…. die Russen sind loohoos.

         

        Nö, der Administrator wirds schon richten, Eulenfeder, gelle 🙂

  • Piranha
    Antworten
    Es wird noch komischer:

    Findet man einen Artikel, der schon Kommentare hat, kann man über den entsprechenden Button aufmachen und dann erscheint auch wieder die rechte Spalte.

    Klickt man bei einem Artikel auf „weiterlesen“, ist rechts alles weg.

     

    Watt iss denn da los?

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!