„Liberal-konservatives Magazin“ zitiert HdS und Jens Fischer Rodrian

 in Medien, Politik (Inland)

Ob wir das Internet-Magazin „Tichys Einblick“ mögen oder nicht – der Inhalt dieses Artikels ist für uns höchst interessant. „Schubumkehr in Lockdown-Land“ heißt der von Jürgen Schmid verfasste Text. Die mit vielen Beispielen belegte Hauptthese: In der linken Szene sei ein Umdenken im Gange. Bei vielen Medien und Einzelpersönlichkeiten, die bisher treu zur Regierungspolitik standen, keimen offenbar Zweifel. Als „vorläufigen Höhepunkt der Trendwende im linken Spektrum“ machte Schmid ausgerechnet einen Artikel auf „Hinter den Schlagzeilen“ aus: Jens Fischer Rodrians Aufruf an die Kulturszene, „Wann Kolleg*innen, wann“. Aus diesem wird dann auch ausführlich zitiert. Das „liberal-konservative Meinungsmagazin“ ist zwar der Linken normalerweise nicht gewogen. Positiv ist aber anzumerken, dass „Tichys Einblick“ das Statement von HdS zu Corona als Teil einer linken Trendwende versteht, anstatt – wie sonst üblich – zu behaupten, schon eine skeptische Haltung zur Maßnahmenpolitik der Regierung weise den Kritiker als „rechts“ aus. Wir können nur hoffen, dass sich das Umdenken in der linken Szene fortsetzt. Hier der Artikel zum Nachlesen.
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/medien-entdecken-die-regierungskritik/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search