HK: Refugee


Kaddour Hadadi (HK) ist ein franzöischer Sänger und Aktivist mit algerischen Wurzeln. U.a. gibt es von ihm eine französische Version von Konstantin Weckers „Empört euch“, die leider noch nicht auf youtube zu finden ist. Dieses Lied über Flüchtlinge wurde im letzten Jahr im Théâtre de l’Oeuvre à Marseille aufgenommen.

0 weiterlesen

Joana: Ost-Westliches


Die frankophile Chanson-Sängerin Johanna Emetz („Joana“) widmet sich hier ganz deutsch-deutschen Themen. Sowohl „untergetauchte“ Alt-Genossen als auch geldgeile „Turbo-Wessis“ kriegen ihr Fett ab. Das Zuschütten aller Gräben ist Joanas Wunsch. Immerhin konnten sich Ost und West seit jenem Auftritt auf eine Renaissance von Ausländerfeindlichkeit einigen.

0 weiterlesen

Manu Chao: Seeds of Freedom


Ein Video, das viel Liebe ausstrahlt: zu Körnern und Samen, die uns ernähren, zu Pflanzen, zum Wachstum, zu Menschen, zum Leben. Der Song wurde speziell für das Monsanto-Tribunal geschrieben, das dem verbrecherischen Unternehmen (den sich der deutsche Chemie-Riese Bayer unbedingt ans Bein binden will) einen leider nicht offiziell wirksamen Prozess macht. Sterile Saaten machen Bauern von Großunternehmen abhängig, bei denen sie jährlich aufs Neue gekauft werden müssen. Ein Angriff auf Freiheit, Mensch und Natur.

2 weiterlesen

Helen Sjöholm: Someone else’s story


„Ich könnte in der Geschichte eines anderen sein – und er in in meiner“ – interessante Überlegung. Die ausdrucksstarke schwedische Sängerin und Schauspielerin Helen Sjöholm („Wie im Himmel“) singt die melancholische Ballade aus dem Musical „Chess“ (1984). Nicht nur für Alt-ABBA-Fans – wer große, romantische Melodienbögen mag, wird es lieben.

0 weiterlesen

Schröders Roadshow: Die Bullen schlagen wieder zu

Damit kein Missverständnis entsteht: Das Lied ist von 1977 und keine direkte Reaktion auf den G20-Gipfel in diesem Jahr. Dafür besticht es musikalisch wie sprachlich durch zeitlose Schönheit. Die Formation um Uli Hundt mischte in den 70er und 80er-Jahren in der Anarcho- und Hausbesetzerszene mit. Die „Roadshow“ engagierte sich für die Grünen und die Friedensbewegung, als es beide noch gab und trat gemeinsam mit den seelenverwandten „Ton Steine Scherben“ auf.

1 weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!