Schuften von der Schule bis zur Bahre: Wirtschaft fordert „Rente mit 70“

 in Politik (Inland), Wirtschaft

Die gesetzliche Rente braucht eine Reform. Ökonomen und Wirtschaftsvertreter fordern ein höheres Renteneintrittsalter, was an den sozialen Realitäten vorbeigeht. Es ginge auch anders. (Quelle: Telepolis)
https://www.heise.de/tp/features/Schuften-von-der-Schule-bis-zur-Bahre-Wirtschaft-fordert-Rente-mit-70-7201765.html

Showing 2 comments
  • Volker
    Antworten
    So viele öffentlichen Toiletten gibt es in Deutschland nun auch nicht, für deren Betreuung Alt-Malocher in der Rentenwarteschleife herangezogen werden könnten.
    Klar, Rentengelder sind lästige Staatsausgaben, die man lieber Großkonzernen schenkt oder in die Rüstung steckt. Dafür hat der Malocher ein Leben lang zu schuften bis zum Umfallen, wird monatlich zur Kasse gebeten, wundert sich über steigende Rentenbeiträge, für die er, sollte er sein Rentenalter erreichen, mit dem Anspruch auf Grundsicherung abgespeist wird.

    Mahlzeit. Wo geht es zur nächsten Tafel?

    Obwohl… rein theoretisch betrachtet, dürfte dies lästige Thema bald gestorben sein vom Tisch sein, spätestens nach der zehnten Booster-Impfung.

    • Piranha
      Antworten
      Wenn wir mit offenen Augen durch diese Tage gehen, können wir nur eine Frage stellen:

      „Sehr ihr, was ihr angerichtet habt?“

      Wenn ich durch diese Tage gehe sehe ich, dass es noch nicht das Ende ist.

      Noch nicht.

      Wenn ich in diesen Tagen ganz bei mir bin, fühle ich die Panik und das Chaos  der Gewaltherrscher und wie sie sich schlagen.

      Wenn ich in diesen Tagen die Augen schließe und höre, ertönen dissonante Stücke von Gaunern klebrig süß.

      Und dann meditiere ich.

      In all der kosmischen Schönheit sehe ich das blaue Juwel weit weit unter mir.

      Wenn ich in solchen Momenten in mich höre weiß ich, weder die Erde, noch die Natur, noch das Lebendige selbst, wird sich betrügen lassen.

      Wenn ich wieder hier ankomme, denk ich mit reinem Herzen und lächelnd auf dem Balkon stehend:

      „All ihr Drecksäcke da draußen, werdet das nicht überleben, es gibt genug Gefängnisse auf dieser schönen weiten Welt.“

       

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search