Vierte Welle – Pandemie der Ungeimpften?

 in FEATURED, Gesundheit/Psyche, Politik (Inland)

Wir sehen einen beispiellose Verleumdung derjenigen, die bisher nicht geimpft sind. Sie sollen die Urheber der vierten Welle sein und damit einer angeblich drohenden Überlastung der Krankenhäuser und einer erneuten Welle von Todesfällen. Um Panik zu erzeugen, werden täglich Bilder von Menschen gezeigt, die auf ITS-Stationen liegen. Reinhard Frankl, Bernd Müller, Rainer Roth, Quelle: Klartext

 

Doch Tatsache ist:
1) Die Zahl der Intensivbetten wurde während der Pandemie von 31.000 auf etwa 22.000 Betten abgebaut.
(https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen)
2) Die Zahl der Intensivbetten, die nicht belegt werden können, wird inzwischen auf bis zu 5.000 Betten beziffert.
(https://zdfheute-stories-scroll.zdf.de/intensivstationen-in-dramatischer-lage-zdfheute/index.html
vom 28.11.2021)
3) Es ist unglaublich: die Zahl der ITS-Betten, die belegt werden können, wurde während der Pandemie nahezu halbiert! Mit ihrer Hetze gegen „egoistische“ Ungeimpfte liegt die Vermutung nahe, dass Chefärzte und MinisterInnen einen Sündenbock aufbauen, um von ihrer eigenen Verantwortungslosigkeit abzulenken. Diese besteht aus unserer Sicht darin, dass Krankenhäuser auf Gewinn getrimmt werden und die Versorgung von Kranken immer mehr nur Mittel ist, diesen Zweck zu erfüllen.

Tatsache ist weiter:
Die Inzidenzwerte, d. h. die Zahl der positiv Getesteten pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen, ist in der vierten Welle Ende November mit 452 dreimal so hoch wie Ende November 2020 in der zweiten Welle mit 148.

Die Zahl der vom RKI als Covid-19-Todesfälle bezeichneten Toten pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen ist trotz dreimal höherer Zahl an positiven Tests Ende November 2021 auf dem gleichen Stand wie im Vorjahr, die Zahl der als Covid-19-Fälle hospitalisierten pro 100.000 Einwohnern ist in sieben Tagen ebenfalls etwa gleich hoch. (Alle Personen auf Normal- bzw. ITS-Stationen, die einen positiven PCR-Test aufweisen, als Covid-19- Fälle und damit als Covid-19-Krankheitsfälle zu bezeichnen, ist vollkommen unseriös.)

Alle diese Daten sind zu finden auf
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/COVID-19-Trends/COVID-19-Trends.html?__blob=publicationFile#/home

Wir stellen fest: Obwohl inzwischen etwa 80 Prozent der Erwachsenen in Deutschland doppelt geimpft sind, ist die vierte „Infektions“-Welle (nicht eine von Todes- bzw. Krankheitszahlen) deutlich höher als die zweite Welle, die stattfand, als kaum jemand doppelt geimpft war. Dies ist eine Tatsache, die nicht angesprochen wird. Statt nach vernünftigen Erklärungen zu suchen, wird lieber auf eine Hasskampagne gesetzt, die natürlich keine seriöse Auseinandersetzung benötigt.

Die Ursachen für die vierte Welle sind aus unserer Perspektive nicht bei den Ungeimpften zu suchen, sondern hauptsächlich bei den unsinnigen Lockdown-Maßnahmen, die die natürliche Immunität massiv geschwächt und ihren Aufbau massiv behindert haben.

Einen wertvollen Beitrag dazu liefert Dr. Sebastian Rushworth, ein schwedischer Notfallarzt an einer der größten Kliniken Stockholms. Wir haben eine Übersetzung besorgt.
(https://klartext-info.de/wp-content/uploads/2021/11/rushworth-20211120_dt.pdf)

Mit den besten Wünschen
Reinhard Frankl, Bernd Müller, Rainer Roth

Comments
  • Freiherr
    Antworten
    Sehr richtig:

    eine auf natürlichem Wege herbeigeführte Herdenimmunität wird durch spritzen und spritzen und spritzen verhindert !

    Da muss man doch kein medizinischer Experte sein um das zu begreifen, zu erkennen – da reicht doch das 1mal1 des ganz normalen Verstandes.

    In manchen Ländern sind nun schon mehr als 80% der „Infizierten“ die Gespritzen und mehrfach Gespritzten, während sich bei den ungespritzt Gebliebenen  längst eine Immunität eingestellt hat.

    Bei diesen natürlich Immunisierten soll mehr und mehr zwangsgespritzt werden damit sie dadurch ihre Immunität wieder verlieren – das ist die bestialische und höchst profitable Absicht dahinter.

    Eine Spritze ( die ja schon nicht nötig war ) bedingt schon die nächste und die nächste dann die übernächste – und so geht das weiter bis man eine Weltbevölkerung tatsächlich krankgespritzt hat, eine natürlich gegebene Immunität ausgelöscht hat, die über zig-tausende Jahre antrainierte Abwehrkraft vernichtet hat.

    In diesem Zeitraum des Eugenik-Experiments, das, wie Gates ja selbst sagt 2030 abgeschlossen sein wird, hat man den homo bisherikus dann auch genetisch umgespritzt.

    Mit diesem Verlust natürlich gegebener Abwehrkräfte werden Kinder dann nur noch überlebensfähig sein wenn sie mit der Geburt schon gespritzt sind oder schon während der Schwangerschaft der Mutter solche Stoffe mitverabreicht bekommen.

    Das ist der Plan des geisteskranken Gates und der Februar 2020 war der Startschuß dieses größten und umfassendsten Verbrechens in der Geschichte der Menschheit.

    Und wie ARD und ZDF das hier mit eiskalter krimineller Energie vorantreiben, ist beispiellos in der Geschichte der öffentlichen Medien, mit vollem Vorsatz machen die sich zu Handlangern dieser Verbrechen, pushen diese höchst agressiv voran.

    Der Bayrische Rundfunk hat nun beschlossen, befohlen, dass jegliche Art von ausgeübtem „Journalismus“ nur noch von und mit Gespritzten zu machen ist, drinnen oder draußen, egal, Ungespritzte kommen dort nicht mehr zu Wort !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search