„Wir machen auf“

 in FEATURED, Politik (Inland), Wirtschaft

Stell dir vor, es ist Lockdown, und keiner macht mit! Einfach seinen Laden aufsperren, obwohl das verboten ist – kann man damit durchkommen? Immer wieder gibt es Nachrichten und Gerüchte, wonach Kleinunternehmer und Ladenbesitzer den großen Aufstand gegen die Maßnahmen-Politik der Regierung planen. Auch das Datum 1. März ist dabei im Gespräch. Der Grund ist einfach: Die Menschen sind verzweifelt. Obwohl sich die allermeisten brav an die Regeln gehalten haben, lässt der Staat sie unter Verweis auf immer neu begründete Lockdown-Verlängerungen sterben. Sie fürchten den Geldverlust durch die Strafen, die bei Verstößen drohen – aber wie viel Geld haben die Betroffenen schon verloren, weil sie nicht gegen die Vorschriften verstoßen haben? So mancher und manche hat Schwierigkeiten, die Familie zu ernähren oder die Steuern zu zahlen, die „natürlich“ trotzdem verlang werden. Täglich auf uns hereinprasselnde Nachrichten der Art „Lauterbach warnt vor verfrühten Öffnungen“ wirken auf Geschäfteinhaber wie Nadelstiche – bis zum Todesstoß. Immer mehr Menschen könnten denken: „Etwas Besseres als den wirtschaftlichen Tod finden wir überall.“ Diese Webseite zeigt zwar, dass noch nicht sehr viele mitmachen sie enthält aber interessante Nachrichten, Fallbeispiel und Anregungen. Beobachten wir weiter, ob sich diesbezüglich was tut!
https://wir-machen-auf.info/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search