Zufall! Zufall! Affen & Leoparden & Pocken

 in Gesundheit/Psyche, Politik

Ganz zufällig probt das Gesundheitsministerium eine Pocken-Pandemie, die von Leoparden verursacht wird, parallel zu einem WHO-Pockenfund bei Affen. Die WHO stützt sich bei ihrem Pockenfund auf die schwedische Gesundheitsbehörde. Die habe mitgeteil­t, dass eine Person im Großraum Stockholm infiziert sei. „Die mit dem Virus infizierte Person in Schweden ist nicht ernsthaft krank, aber in Behandlung“, sagte
Infektionsmedizinerin Klara Sondén laut der Mitteilung. „Wir wis­sen noch nicht, wo sich die Person angesteckt hat.“ Nicht krank, aber „infiziert“ – woher kennen wir das denn? (Quelle: Rationalgalerie)

https://www.rationalgalerie.de/home/zufall-zufall

Comments
  • Volker
    Antworten
    Jo. Das irdische Tierreich bietet Artenvielfalt – noch –, bevor die Regenwälder strahlen.

    Es gibt Schweine, Hyänen, Geier, Klapperschlangen, Breitmaulfrösche Kröten, viele Arten kriechender Würmer und, weia, Sturzflügler, auch Pandemiemäuse genannt.

    Und Omas trällernder Kanarienvogel, Karl die Kanaille.
    Man rechne: Wie viele Omas in Deutschland besitzen einen Kanarienvogel, und wie viele Aerosole verzwitschert ein einziger an einem lieben, langen Tag?
    Boah, da kommt was zusammen, und ruck zuck, könnten wir alle zu trällernden Virenschleudern werden. ++ pieps ++

    Omas, könnt ihr dies verantworten?

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search