Beiträge von Roland Rottenfusser

Es gibt sie, es gibt sie nicht…

DieÜbersinnlichen… Engel nämlich, Geister, Medialität, die menschliche Aura und so manche Phänomene, die in der modernen Esoterik-Szene zwar beliebt sind, jedoch in der Religionsgeschichte schon viel länger „herumspuken“. Thomas Schmelzer hat sich in seinem interessanten Dokumentarfilm „Die Übersinnlichen“ der mysteriösen Welt der Medialität angenommen. Die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der hier vermittelten Behauptungen lässt er in angenehmer Weise in der Schwebe. Wie in Goethes „Erlkönig“ gibt es zu den Phänomenen mindestens zwei Betrachtungsweisen. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

0 weiterlesen

Volkskrankheit Gehorsam

Verbotsschilder im film "Zero Theorem" (Terry Gilliam)

Verbotsschilder im film „Zero Theorem“ (Terry Gilliam)

Warum Zivilcourage Mangelware ist und warum wir künftig mehr von ihr brauchen. „Der Mensch hat sich durch Akte des Ungehorsams weiterentwickelt“, schreibt Erich Fromm in „Über den Ungehorsam“. „Nicht nur, dass seine geistige Entwicklung nur möglich war, weil es einzelne gab, die es wagten, im Namen ihres Gewissens und Glaubens zu den jeweiligen Machthabern ‚nein’ zu sagen – auch die intellektuelle Entwicklung hatte die Fähigkeit zum Ungehorsam zur Voraussetzung, zum Ungehorsam gegenüber Autoritäten, die neue Ideen mundtot machen zu machen suchten, und gegenüber der Autorität lang etablierter Meinungen, die jede Veränderung für Unsinn erklärten.“  Wollen wir den Ungehorsam verweigern und als die Generation in die Geschichte eingehen, die selbst schreiendes Unrecht nur mit einem zaghaften Flüstern des Protests zu beantworten wagte? (Roland Rottenfußer) (mehr …)

25 weiterlesen

Liebendes Schweigen

St. Ottilien

St. Ottilien

Ein Schweige-Retreat in Kloster St. Ottilien (nahe dem Ammersee) integrierte auf gelungene Weise christliche Kontemplation, Zen und Yoga. Roland Rottenfußer und Monika Herz waren zusammen dort. Das Seminar zeigte, wie interreligiöse, mystische Spiritualität für „alle“ Menschen heute aussehen kann. Schweigen ist der Raum, in dem Menschen verschiedener Herkunft und Weltanschauungen zu sich heimkommen. Dieser Raum ist es auch, in dem sich Erfahrungen zeigen können, die vom lauten Alltag sonst meist zugedeckt werden. Man kann „Gott“ dazu sagen oder auch neutraler: „Frieden“ oder „Stille“. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

6 weiterlesen

Der HdS-Buchtipp: «Bete für die Knete“

pray-moneyRev. Dr. Jonathan Sundays Ratgeber „Pray for Cash“ war in den USA ein Bestseller. Wie wenige andere Autoren geißelt der Schöper von Titeln wie „Mit Engeln für Geld beten“ Opferbewusstsein und Jammermentalität und fordert uns auf, endlich Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Das umfasst vor allem auch die volle Eigenverantwortung für die eigene finanzielle Situation und schließt eine Einstellung aus, die immer nur den anderen („Der Staat“, „die Gesellschaft“, „die Arbeitgeber“) die Schuld an der eigenen Misere gibt. Endlich ist „Pray for Cash“ nun in deutscher Sprache unter dem Titel „Bete für die Knete“ erschienen. HdS-Redakteur Roland Rottenfußer, bekannt als glühender Esoteriker, hat sich das Buch mit großer Begeisterung zu Gemüte geführt. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags hier ein Auszug aus dem Werk. (mehr …)

2 weiterlesen

Die Kuppel

KuppelFür Reiche gibt’s keine Erderwärmung. Wir schreiben das Jahr 2060. Überall in Mitteleuropa herrscht wegen der Erderwärmung Wüstenklima. Im bayerischen Oberland stöhnen die Menschen unter Dürre, Hunger und Überbevölkerung – verursacht auch durch zahlreiche Migranten aus den Küstenregionen, die vor dem rapide angestiegenen Meeresspiegel ins Landesinnere flüchteten. Überall in Mitteleuropa? Nein, eine Gruppe Wohlhabenden hat sich unter die „Kuppel“ geflüchtet, eine riesige Kunststoffglocke, die ein Gebiet von 25 Quadratkilometern umspannt und 5 Kilometer in den Himmel ragt. Innerhalb der Kuppel schaffen gewaltige Klimaanlagen ein erträgliches Klima. Wer es sich leisten kann, lebt komfortabel in einem künstlichen Paradies, vergleichbar einem überdimensionierten Vergnügungsbad mit Restaurant, Wellness-Oasen und Parklandschaften. Eine kleine Armee von Sicherheitskräften schirmt das Paradies vor dem Pöbel ab, der allzu gern der Hölle draußen entfliehen würden. (Futuristische Satire von Roland Rottenfußer) (mehr …)

8 weiterlesen

Handwerker wider Willen

So wird ein Schrank angeliefert. Die Verantwortung für den Aufbau tragen Sie.

So wird ein Schrank angeliefert. Die Verantwortung für den Aufbau tragen Sie.

«Crowdsourcing», die Verlagerung von Arbeiten auf den Endkunden, boomt. Wir schrauben für Ikea, kellnern für McDonalds und montieren unsere Fahrräder selbst. Service, das bedeutet zunehmend Dienst des Kunden am Anbieter. Großfirmen, die ihre Käufer zu 0-Euro-Jobbern umerziehen, begründen dies mit Kostenersparnissen für die Verbraucher – und sparen sich selbst Milliardenvermögen zusammen. Nebenbei leiden Qualität und Wertbeständigkeit der Produkte. Und Möbeldesign verkommt zur Kreation einer gleichgeschalteten Kästchenwelt. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

6 weiterlesen

Helfen wir den Menschen in Griechenland! – Achter Bericht 2016

GriechenlandhilfeLogo-300x194In Vertretung von Holdger Platta berichtet Roland Rottenfußer an dieser Stelle Erfreuliches über die Spendenbereitschaft unserer Leserinnen und Lesern, aber – man ahnt es fast schon – Unerfreuliches über die politische Gesamtlage in Griechenland. Flüchtlingskrise und Griechenlandkrise bildeten in den vergangenen Wochen eine „Schnittmenge“, aus der sich eine höchst gefährliche Gemengelage ergeben könnte. Europa lässt sein ärmstes Mitgliedland wieder mal im Stich. Die meisten Griechen aber – und das ist bewundernswert – widerstehen der Versuchung, aus erlebter Not Zuflucht in der Unmenschlichkeit zu suchen. Auch der bewährte, sehr aufrechte Tassos Chatzatoglou kommt hier wieder mit einem ausführlichen Vor-Ort-Bericht zu Wort. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

3 weiterlesen

Wer ist hier eigentlich gewalttätig?

Mulligan (M.), Bonham Carter (r.) in "Suffragette"

Mulligan (M.), Bonham Carter (r.) in „Suffragette“

Im Film „Suffragette“, gesehen am Sonntag abend, waren außer mir und einem anderen wackeren Geschlechtsgenossen nur Frauen. Warum eigentlich? Ist es vorstellbar, dass in einem Film über Sklaverei nur Schwarze sitzen? Ist der Film für Männer buchstäblich nicht interessant, also in ihrem Interesse? Oder gilt das Thema Frauenrechte als überholt, weil nicht mehr nötig? „Suffragette“ von Sarah Gavron ist ein sehr lohnenswerter, meisterhafter, ja aufregender Film, der weit über das Thema Mann/Frau hinaus Denkanstöße gibt. Er wagt die Frage, unter welchen Umständen Gewalt – zumindest gegen Sachen – gerechtfertigt sein kann und ob man Gesetzen Gehorsam schuldet, über die man nicht mitbestimmen konnte. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

3 weiterlesen

Die Markenkinder 3/3

WandEfeuEinblicke in das Erziehungssystem der Zukunft. In der letzten Folge der Satire von Roland Rottenfußer haben wir Patrizia Lachner kennengelernt, die gegen das System der Privatisierung der Kindererziehung aufbegehrte. Sie wurde von Education Manager Guido Schicklgruber rüde des Firmengeländes verwiesen. Dem kleinen Jakob, einem Außenseiter innerhalb der Kinder-Hackordnung, brach dieser Abschied das Herz. Auch im Erzähler, einem Reporter, keimen Zweifel an der bunten, allzu glatten Welt der Markenkinder… (Roland Rottenfußer) (mehr …)

3 weiterlesen

Die Markenkinder 2/3

BabyHandyEinblicke in das Erziehungssystem der ZukunftIm ersten Teil dieser Satire von Roland Rottenfußer (gestern auf dieser Seite) haben wir die Kinder-Zeichentrickserie „Handy Flummys“ kennengelernt. Der Erzähler, ein Reporter, wurde von Education Manager Guido Schicklgruber auf dem Gelände der privaten Kinder-Aufzuchtanstalt „Kid’s Paradise“ herumgeführt. Wird sich nun endlich Wiederstand gegen die Vereinnahmung der Kinder durch ökonomische Indoktrination regen? Lesen Sie selbst. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

2 weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!