Bist du eigentlich geimpft?

 in Gesundheit/Psyche, Politik (Inland)

Sag mal, liebe Leserin, lieber Leser: Bist du eigentlich geimpft? Hat man euch das zuletzt nicht auch öfter mal gefragt? Mir ist so, als fragt das doch jetzt alle Welt. Klar, ich halte diese Frage wie ihr ja auch für übergriffig. Was kommt eigentlich als nächstes: Will man wissen, ob ich beschnitten bin? (Quelle: Neulandrebellen)
https://www.neulandrebellen.de/2021/05/bist-du-eigentlich-geimpft/

Showing 13 comments
  • Das "ES WAR EINMNAL..." für Erwachsene
    Antworten
    Und wieder (täglich) grüßt das Murmeltier

    .

    Die Volksfürsorgenden VOLKSVERWERTER empfehlen allen Coronabefreiten…

    .

    „Um lästige Überprüfungen durch die  ZIVILPOLIZEI wie auch der STAATSGEWALT zu vermeiden, sollen alle durch Impfung vom Coronavirus befreiten und möglichst Ganzkörper sterilisierten nach der Impfung die Spritzen für alle gut Sichtbar in ihren Körper stecken lassen.

    .

    Die Volksfürsorgenden VOLKSVERWERTER haben die Stigmatisierung von Individuen an den nicht Regierungskonformen wiedergefunden.
    Wie schon zu NS-ZEITEN, nur etwas perfider, eben RECHTSlistig…

  • Volker
    Antworten
    Ein Bekannter: »Lässt du dich impfen?«
    Ich: »Nein, das Risiko gehe ich nicht ein.«
    Er: »Feigling.«

    Moment mal. Wer sich nicht freiwillig ans Messer liefert, gilt als Feigling, denn: wäre er mutig, würde er sein Leben auf eine einzige Karte setzen, ohne die Spieregel begriffen zu haben – eine verständliche dazu noch. Man lade die Trommel eines Revolvers mit einer Kugel und drücke hoffnungsvoll ergeben ab.
    Nur Mutige erfahren solches Glück, bereit dazu, es nochmals herausfordernd aufzufrischen, obwohl laut Spielregel ein Ende nicht vorgesehen wurde.

    Nebenbei: Mich erreichte heute eine Mail mit dem Hinweis einer aktuellen Reportage – https://www.servustv.com/videos/aa-27juub3a91w11/ – oder >> klick hier <<
    Meinen Dank an die Absenderin, deren regelmäßige Hinweise zu Informationen ich sehr schätze.

  • Freiherr
    Antworten
    …hat mich letzten Samstag auch einer gefragt:

    “ bist du scho g’impft ? “

    “ ja “ hab ich gesagt “ hint am Arsch, wal mir da Arsch wäh duad bei so vui Blädheit vo de g’Impftn… “

    Naja – nun sind sie zwar ‚geimpft‘, müssen aber trotzdem noch mit Masken und Abstand rumlaufen und haben zudem einen unerforschten Dreck im Blut der ‚Nachimpfungen‘ und Auffrischungen und booster erfordert und haben sich zudem freiwillig in einen Überwachungsmechanismus als Veruchskaninchen eingefügt und all dieser Schwachsinn obwohl sie gesund sind ( waren ).

    Ich glaube, am Ende werden die Ungeimpften die ‚Privilegierten‘ sein, die einzigen Gesunden von denen dann keine Gefahr ausgeht, weil eben deswegen gesund geblieben auch.

     

     

    • Benjamin Matte
      Antworten
      Da fällt mir ein, was ich mal gelesen habe.

      Warum ist das Impfen die beste Erfindung der Medizin (Pharmaindustrie) ?

       

      Man behandelt nicht ein paar Kranke, sondern alles Gesunden.

      Wasn Reibach.

      Die Perspektive hatte ich vorher nicht so klar !

  • Dr. Mengele
    Antworten
    Mit allen Wirkungen und Nebenwirkungen…

    .

    Für die Landwirtschaft Bayer/Monsanto, für die Bevölkerung die pharmazeutische Industrie.

    .

    Für nur eine kleine Spende von der Industrie haben unsere Volksverwerter für jeden etwas dabei!

    .

    Ich möchte gerne mit dem  Impfstoff  noch ein paar Gene für eine andere Augenfarbe dabei haben.

    Geht das?

    Wenn ja, wie hoch sind die Zusatzkosten?

  • Geli
    Antworten
    „sachliches Differenzkriterium“. Das ist die Begündung des OVG Greiswald zur Aufhebung des Einreiseverbots nur für vollständig Geimpfte Zweitwohnungsbesitzer nach Mecklenburg-Vorpommern. Demnach gibt es dort also ein sachliches Differenzkriterium zwischen geimpften und ungeimpften Menschen… Die neue 2-Klassen-Gesellschaft, nun auch legitimiert.

    Und selbst beim Sport nur noch das eine Thema. Da ich mich dort als nicht impfwillig geoutet habe, kams natürlich promt und ziemlich unfreundlich: „Also, ich bin dafür, dass alle, die sich nicht impfen lassen, unterschreiben müssen, dass sie sich dann auch nicht im Krankenhaus behandeln lassen.“ Meine Gegenfrage: „Hast du denn schon unterschrieben, dass du dich bei Impffolgeschäden nicht behandeln lässt?“ Keine Antwort, aber der Blick sagte alles.

    Und in allen Medien rauf und runter, Impfen, Impfen, Impfen. Alles nur noch krank und nicht mehr zu ertragen.

  • HirnwäscheHirnwäsche
    Antworten
    Sage nur oft genug, dass ein Kamel drei Höcker hat, und selbst das größte Kamel in einer Hierarchie glaubt es Dir.

    .

    Seelig die, die einfach gestrickt sind. Gefährlich jedoch, wenn zu viele zu glücklich sind.

  • Freiherr
    Antworten
    Es ist vollbracht !

    In nur 24 Stunden hat die EMA meinen speziellen Impfstoff durchgewunken – am Freitag letzte Woche eingereicht, am Montag schon die Bestätigung erhalten: Zugelassen !

    Ein Jahr Forschungsarbeit unter extremen Bedingungen, weil Armutsrentner, hat sich gelohnt denn: wie mir die EMA nun erfreulichst bestätigt hat, ist mein Impfstoff nicht nur ein ausgezeichnet dieses spezielle Sarskopf2 – Virus vernichtender Stoff, sondern auch sämtliche bisher aufgetauchten Varianten und Mutationen in gleicher Weise sehr erfolgreich bekämpfender – sogar das gerade erst entdeckte besonders agressive Neuguineanische.

    Ich möchte euch weitgehend in mein Geheimnis einweihen – die Bestandteile und Inhaltsstoffe gerne nennen – aber Vorsicht vor Nachahmung ! – es kommt auf die genaueste Dosierung meiner Bestandteile an, kann bei der geringsten Abweichung davon tödlich sein ! Ich bitte um Verständnis dafür dass ich dieses genaue Mischungsverhältnis nicht preisgeben kann.

    Tja – Hauptsache Stoff ist da, zur Verfügung und dieser notwendige Umstand hat die EMA wohl hauptsächlich bewogen, weil diese historische Bedrohung der gesamten Menschheit ja bekämpft werden muss – mit allen Mitteln.

    Also – erfolgreich vermischt habe ich:

    Nicht-inionische Tenside, anionische Tenside, amphotere Denside, Lactiv Acid, Butan, Butylacrylamide, Panthenol, Aminomethyl Propanol, Isopropyl Misotate, Propylene, wsserlösliche anionische Tenside, Trithanolamine, Propylene Glykol, Sodium Laureth Sulfate, Ceteth-20, Phenoxyethanol, Peroxohydrat, Benziso-thiazolinone, Chitosan, Polycarboxylate, Cocamidopropyl, Potassium Sorbat, Hydroxylpropyltrimonium, Chloride, CI 47005, Ci 47090, Ascorbyl, alipathische Kohlenwasserstoffe, Methylisothizolinone, Benzinsozilinone, Methanascorbid, Tricalciumphosohat, Panthotensäure und Allethrin.

    Die Genialität meiner so erfolgreichen Erfindung ( gesonderter Glückwunsch der EMA heute eingetroffen ) liegt darin dass es zwar sehr kompliziert klingt, jedoch in jedem Billig-Laden eben sehr güstig zu erwerben ist:

    00-Toilettenreiniger, Backofenspray, Allzweck-Badreiniger, Nagellackentferner, Rasierschaum, Universal-Bodenpflege !

    Als 1-Mann-Betrieb schaffe ich ca. 300 Dosen pro Tag, das Mixen geht ruck-zuck aber das Abfüllen und das Montieren der Abschlusskappe auf die Nadelspitze und das Verpacken mit Beipackzettel fordert viel Aufwand.

    Naja – möglichst günstig angeboten – 11.99 pro Spritze ( will mich ja nicht bereichern an der Weltgesundheit ) komme ich immerhin auf ca. 3.600 euro täglich bei 300 Dosen.

    Und schon kommen hunderte mails von Pharmagiganten, Gesundheitsbehörden, Staatspräsidenten u.u.u –

    Aber – ich bleibe bescheiden.

    Naja – gegen den Nobelpreis für Medizin hätte ich nichts einzwenden, warten wirs ab…

    Vorrang hat IMMER die Gesundheit meiner Mitmenschen !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Hope
    Antworten
    Ein kleiner Junge fragt: “ Ist es Gottes Wille was hier auf Erden geschieht?“

    Gott: Und, lässt du dich impfen?

    Ich:  Ja, wenn die Testphasen für diese unterschiedlichen Impfserums abgeschlossen sind. Das wird jetzt in 4 Jahren der Fall sein.

    Gott: Das verstehe ich nicht, trägst du denn keine Verantwortung?

    Ich:  Ja sicher, ich trage Verantwortung gegenüber meinem Köper und muss die gesetzliche Testphase von mindesten 5 Jahren abwarten. Alle Impfstoffe wurden bisher einer Mindesttestphase von 5 Jahren unterzogen. Diese Zeit möchte ich abwarten. Wenn dann die Risiken ausgetestet sind, ich dann noch lebe und die Erfolge zu sehen sind, werde ich mich auch impfen lassen.

    Gott: Weißt du denn nicht, dass Geimpfte jetzt demnächst mehr Freiheiten bekommen sollen?

    Ich: Ja sicher, das ist auch gut so. Diese Testpersonen, die sich mit den neuartigen genverändernden Impfstoffen jedes Jahr und 4 Jahre lang noch gegen Mutanten spritzen lassen, sollen belohnt werden und auf jeden Fall mehr Freiheiten genießen. Die unterziehen sich doch auch einem hohen Risiko. Ich für meinen Teil schränke mich gern ein und warte auf bessere Zeiten wenn ich dann 90 Jahre oder älter bin und noch lebe und wo man dann wieder frei und ungestört alles genießen kann. Eine Frage habe ich noch an Dich: Warum würde dein Sohn sich heute impfen lassen, wenn er noch auf der Erde leben würde und nicht damals zu Dir zum Himmel aufgefahren wäre?

    https://www.google.com/search?q=jesus+w%C3%BCrde+sich+impfen+lassen&client=firefox-b-d&source=hp&ei=YwOcYOvICdOIjLsPirOIgAo&iflsig=AINFCbYAAAAAYJwRc3aZNB2Mrmf0BceKwPJxjbXJ_8do&oq=Jesus+w%C3%BCrde+sich+impfen&gs_lcp=Cgdnd3Mtd2l6EAEYADICCAA6CwguELEDEIMBEJMCOggILhCxAxCDAToFCAAQsQM6CAgAEMcBEKMCOgIILjoFCC4QsQM6CAgAEMcBEK8BOggILhCxAxCTAjoICAAQsQMQgwE6BQgAEMkDOgYIABAWEB46CAgAEBYQChAeUPw7WN5-YNabAWgAcAB4AIAB4wGIAdEYkgEGMi4yMC4xmAEAoAEBqgEHZ3dzLXdpeg&sclient=gws-wiz

    • Hope
      Antworten
      Damit man mich richtig versteht:

      Die Ausrufung einer lebensgefährlichen Pandemie war nie notwendig gewesen.

      Die Ausrufung von Lockdowns war nie notwendig gewesen.

      Die Ausrufung von Quarantänemaßnahmen war nie notwendig gewesen.

      Die Ausrufung einer Impfstoffproduktion war nie notwendig gewesen.

      Jedenfalls nicht wegen eines Killervirus, dass nie eines war.

       

      System Ende 2025? – Ernst Wolff im Gespräch mit Michael Mross

      https://www.youtube.com/watch?v=e-Ev1dA7Fxw&list=PLxT87EEvNL2YB-D4FJAbxHIZqs3Krcp5B

  • Freiherr
    Antworten
    So, liebe Kinder, heute schauen wir mal ein bischen in die Zukunft, machen einen auf „fortune-teller“ !

    Spätestens im November kommt – und kommt so sicher wie die Kirche mit ihrem Amen – die nächste ganz normale Grippewelle wie wir sie seit x-Jahren immer wieder bekommen, a quite natural thing also.

    Das Virus wird dann – auch ganz natürlich dieser Umstand – wieder ein ganz anderes sein, ein weiterentwickeltes, liegt in der Natur und Überlebensstrategie der Virussen – dann werden neue, angepasste „Impfstoffe“ auf den Markt geworfen, wieder nicht erforschte, noch mehr manipulierte, notfallzugelassene –

    und diese werden dann tatsächlich zwangsverabreicht werden “ aus den Fehlern in 2021 hat man gelernt „, werden die Regierungsverbrecher sagen, die Ermächtigungsgesetze dahingehend erweitert werden u.s.w…

    Und dann wird den heute und morgen schon geimpften Trotteln zuallererst der neue Dreck verabreicht werden u.s.w…

    2021 wird lediglich ein Vorspiel dessen sein, was dann kommt !

    Gesunde werden dauerhaft krankgeimpft und die Ungeimpften werden die Gesunden sein und bleiben.

    Und die Freiheiten ? – die wird es am Ende nur für die Gesunden geben, die Ungeimpften.

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Hope
    Antworten
    Oskar Lafontaine wörtlich:

    “Es ist selbstverständlich, dass wir diese Impfkampagne fortführen, […] dass wir die Erwachsenen impfen.“

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=72445#h01

     

    Für mich ist es selbstverständlich, dass hier niemand geimpft wird, nicht Kinder und auch nicht Erwachsene. Mich impft hier selbstverständlich niemand auch wenn der Oskar hier in diesem Video mit seiner 2. Impfung für diese Selbstverständlichkeit wirbt. Hör zu Oskar: Es gibt bereits sehr viele Todesfälle unmittelbar nach der Impfung wo Obduktionen zur Todesursache abgelehnt wurden. Impffreiwilligkeit ist nicht Impfselbstverständlichkeit. Und im Übrigen: Wer ist denn hier eigentlich mit „Wir“…. impfen die Erwachsenen gemeint? Eigentlich sollte Oskar  wissen, dass für Menschen mit einer Vorerkrankung die Covid-19 Spritze tödlich enden kann, eben deshalb, weil ihr Immunsystem eh schon im Keller ist.

    Hör zu Oskar: Ich habe hier eine bevorzugte Impfeinladung vom Ministerium erhalten weil ich vorerkrankt bin. Darin steht wortwörtlich fettgedruckt geschrieben:

    „Ich möchte Sie darüber informieren, dass Sie ab sofort berechtigt sind, sich gegen das Covid-19-Virus impfen zu lassen.“

    Und weiter heißt es im nächsten Absatz wörtlich und fettgedruckt im letzten Satz:

    „Dieses Anschreiben dient als Nachweis für die bevorzugte Impfberechtigung wegen einer speziellen Vorerkrankung auf Basis des §6 Abs.7 der Coronavirus-Impfverordnung. Es ersetzt ein ärztliches Attest.

    Mein Hausarzt braucht hier also nicht mehr mitreden.

     

    Schaue ich in den §6 Abs.7 dieser Verordnung heißt es dort:

    https://www.gesetze-im-internet.de/coronaimpfv_2021-04/BJNR609100021.html

     

    „(7) Die Krankenkassen und die privaten Krankenversicherungsunternehmen können

    1.

    anhand der bei ihnen gespeicherten Daten die bei ihnen versicherten Personen ermitteln, bei denen im Rahmen der Abrechnung ambulanter ärztlicher und stationärer Leistungen von den Leistungserbringern seit dem 1. Juli 2019 eine oder mehrere der in § 3 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe a bis j oder § 4 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe a bis h genannten Erkrankungen dokumentiert wurde oder wurden und somit ein möglicher Anspruch auf eine priorisierte Schutzimpfung nach §§ 3 oder 4 vorliegt, und

    2.

    die ermittelten Versicherten mit von den Ländern bereitgestellten Informationen zur Inanspruchnahme der Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 versichertenbezogen darüber informieren, dass sie möglicherweise zu einer Priorisierungsstufe nach § 3 oder § 4 gehören.“

     

    Schaue ich mir jetzt den §3 der Coronavirus-Impfverordnung an, steht da u.a:

     

    “ § 3 Schutzimpfungen mit hoher Priorität

     

    (1) Folgende Personen haben mit hoher Priorität Anspruch auf Schutzimpfung:

    1.

    Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben,

    2.

    folgende Personen, bei denen ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:

    a)

    Personen mit Trisomie 21 oder einer Conterganschädigung,

    b)

    Personen nach Organtransplantation,

    c)

    Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression,

    d)

    Personen mit behandlungsbedürftigen Krebserkrankungen,

    e)

    Personen mit interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen, ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung,

    f)

    Personen mit Muskeldystrophien oder vergleichbaren neuromuskulären Erkrankungen,

    g)

    Personen mit Diabetes mellitus mit Komplikationen,

    h)

    Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung,

    i)

    Personen mit chronischer Nierenerkrankung,

    j)

    Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40),

    k)

    Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht,…“

    Schaue ich mir jetzt noch den §4 der Coronavirus-Impfverordnung an, steht da u.a:

     

    „§ 4 Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität

    (1) Folgende Personen haben mit erhöhter Priorität Anspruch auf Schutzimpfung:

    1.

    Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben,

    2.

    folgende Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:

    a)

    Personen mit behandlungsfreien in Remission befindlichen Krebserkrankungen,

    b)

    Personen mit Immundefizienz oder HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen oder rheumatologische Erkrankungen,

    c)

    Personen mit einer Herzinsuffizienz, Arrhythmie, einem Vorhofflimmern, einer koronaren Herzkrankheit oder arterieller Hypertonie,

    d)

    Personen mit zerebrovaskulären Erkrankungen, Apoplex oder einer anderen chronischen neurologischen Erkrankung,

    e)

    Personen mit Asthma bronchiale,

    f)

    Personen mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung,

    g)

    Personen mit Diabetes mellitus ohne Komplikationen,

    h)

    Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 30),

    i)

    Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht,“

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search