Wir sind alle Kinder der Aufklärung

 in Philosophie

„Was wäre, wenn eine neue, dringend gebrauchte Aufklärung mit einer Rehabilitierung der Leidenschaft beginnen würde?
Was wäre, wenn wir uns selbst als leidenschaftliche ­Wesen begreifen würden? Was wäre, wenn wir lernen würden, uns als aufgeklärte Menschen im Licht der Wissenschaft als Homo ­sapiens zu verstehen, als eine Art, die 98 Prozent ihres Erbguts mit Schimpansen teilt und deren besondere Begabung – eine Art symbolisch abstrahierende Schlauheit – sie innerhalb von wenigen Jahrtausenden unerwartet erfolgreich und zahlreich gemacht hat?“ Dann würden wir begreifen, dass wir nicht erhaben sind über die Natur, sondern mitten in ihr. Ein Plädoyer für Geschichtsbewusstsein. (Quelle: Oya)
https://oya-online.de/article/read/3131-.html#

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search