Schafft ein Amtsgericht in Griechenland den Kapitalismus ab?

162. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Armut bringt vermeintlich kleine, jedoch schmerzhafte EinschrĂ€nkungen mit sich. Z.B. die, seinen Lieben an Ostern nichts schenken zu können. Dies ist in Griechenland keine Bagatelle, da Ostern (nicht Weihnachten) dort das zentrale Geschenkfest ist. Unsere Spendenaktion ermöglichte wenigstens einigen griechischen Familien die nötige finanzielle Ausstattung. Neues gibt es auch in punkto Vermietung von Wohneigentum an Touristen. Vielfach wurden in Griechenland Dauermieter „entfernt“, weil man mit wechselnden KurzzeitgĂ€sten mehr Reibach machen kann. Ein Gerichtsurteil macht diesbezĂŒglich nun Hoffnung auf Besserung der Lage.  Holdger Platta (mehr …)

0 weiterlesen

Noch einmal: Reparationszahlungen an Griechenland

161. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Die Forderung Holdger Plattas nach Reparationszahlungen fĂŒr Griechenland hat bei einigen unserer Leserinnen und Leser Irritationen ausgelöst. Diese betrafen allerdings nicht die Forderung selbst, sondern die Frage der Bezahlbarkeit derart hoher Summen fĂŒr die deutsche Volkswirtschaft. Auch hierauf gibt der Autor kompetent Antwort.  Holdger Platta (mehr …)

2 weiterlesen

Nicht immer ist Verantwortung kostenlos

Nazis auf der Akropolis wÀhrend der Besetzung Griechenlands

160. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Vom Versagen gegenwĂ€rtiger deutscher Politik in der Griechenland-Frage war an dieser Stelle schon oft die Rede. Beinahe in Vergessenheit geraten ist allerdings ein weiterer dunkler Punkt der deutschen Geschichte: die Besetzung Griechenlands durch die Nazis, die hundertausenden Menschen das Leben kostete. Die Schatten dieses Verbrechens reichen bis in die Gegenwart, da sich deutsche Regierungen seit Jahrzehnten um angemesse Reparationszahlungen an Griechenland drĂŒcken. Freilich ist der einzelne heute lebende Deutsche nicht „schuld“; was zĂ€hlt, ist aber: wir sind Teil einer Verantwortungsgemeinschaft. Von dieser haben wir manche Vorteile; da dĂŒrfen wir uns um die (auch finanziellen) Nachteile nicht drĂŒcken.  Holdger Platta

(mehr …)

0 weiterlesen

Wie der griechische Tourismusboom Obdachlosigkeit produziert

Romantisch? In der Regel nur fĂŒr zahlende Touristen.

159. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Sie zahlen fĂŒr Ihre Wohnung 600 Euro Monatsmiete; wenn Sie sich in einem Urlaubsdomizil einmieten, kann dieselbe Summe fĂŒr nur eine Wochen Aufenthalt draufgehen. Der Kapitalismus wĂ€re nicht der Kapitalismus, wenn er aus solchen einfachen Mechanismen nicht auch Kapital schlagen wĂŒrde. Immer mehr Vermieter vergraulen ihrer regulĂ€ren Mieter, weil sie mit Touristen mehr Reibach machen können. Am schlimmsten trifft es ausgerechnet ein Land, das durch die Ereignisse der letzten Jahre ohnehin genug geschunden wurde: Griechenland.  Holdger Platta (mehr …)

0 weiterlesen

Bußgeld fĂŒr mehr Menschlichkeit

158. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ / Holdger Platta

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

daß ich jedesmal bei meiner Auskunft ĂŒber den neuesten Spendenbetrag großartige Anstiegsziffern mitteilen könnte – nun, das habe ich niemals erwartet, und Ihr sicherlich auch nicht! Heute ist also nur von einem bescheidenen Geldeingang zu berichten, was die vergangenen sieben Tage angeht: 30,- Euro gingen auf unserem Hilfskonto ein, ĂŒberwiesen von 2 Spenderinnen an uns. In der Vorwoche waren das 715,- Euro gewesen – ein beeindruckend großer Betrag -, und 6 SpenderInnen hatten fĂŒr diesen bemerkenswerten Umfang der Hilfe gesorgt. Gleichwohl – es versteht sich von selbst – bedanke ich mich, namens des gesamten Organisationsteams, sehr fĂŒr diesen neuen Hilfsbetrag zugunsten unserer Hilfsaktion!

(mehr …)

1 weiterlesen

Costa-Gavras plant Film ĂŒber Krise in Griechenland

Constantin Costa-Gavras

157. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Das Verhalten der EU-Politiker in der „Griechenland-Krise“ ist filmreif. Allerdings kann man dabei eher an einen Horror-Film denken – mit SchĂ€uble & Co. als Bösewichten. Einer der renommiertesten griechischen Regisseure wird sich jedenfalls des modernen Tragödienstoffs annehmen. Und der 86jĂ€hrige Constantin Costa-Gavras zeigt im Interview mehr Einsicht als die meisten weitaus jĂŒngeren Politiker. Beim Kapitalismus handele es sich um einen „Totalitarismus in neuem Gewande“. Holdger Platta beklagt in seinem neuen Bericht auch die Kleinkariertheit der so genannten Großen Koalition. Und er ruft wie immer zu unmittelbarer humaner Hilfe auf.  Holdger Platta (mehr …)

2 weiterlesen

Eine weitere Woche der Nichtnachrichten aus Griechenland

156. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Über die Lage in Griechenland wird gelegentlich durchaus Zutreffendes gesagt. Vom Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis zum Beispiel, der ja mit einer eigenen, neuen Formation in den griechischen Wahlkampf geht. Was auffĂ€llt ist aber eine eigenartige Scheu, sich dem einzelnen griechischen Menschen mit seinen ganz konkreten Alltagsnöten zuzuwenden. Vielfach wird selbst von wohlmeinenden Menschen eine Vogelperspektive mit Blick auf das eskalierende Elend eingenommen.  Wenigstens einigen in Not gestĂŒrzten Griechinnen und Griechen zu helfen, hat sich unsere Spendenaktion zum Ziel gemacht.  Holdger Platta (mehr …)

0 weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!