Der besondere Hinweis:

1

Ludwig Schumann: Mieswurz

Das ist natürlich der Nieswurz, vom Mieswurz haben wir kein Foto gefunden.

Was, will uns Ludwig Schumann jetzt im Ernst einen Artikel über Botanik aufdrücken? Keine Angst, es geht natürlich, wie meistens bei ihm, wieder um aktuelle Politik – speziell um die neue Regierung, die die Volksweisheit „Neue Besen kehren gut“ auf drastische Weise Lügen straft. Warum hier der Mieswurz? Ist der Autor etwas ein notorischer Miesmacher oder will er nur dezent darauf hinweisen, dass unsere Politiker ihren Job mies machen? Wer oder was gehört zu Deutschland? (Antwort: vor allem bayerische Christen.) Wie kann man den Russen in seine Schranken verweisen? (Antwort: vor allem Härte zeigen.) Wie geht man mit dem unsittlichen Angebot Macrons bezüglich Europa-Reform um? (Antwort: blockieren.) Mit all diesen Dingen hält uns die Regierung in Atem. War fast schöner, als wir vorübergehend keine hatten. (Ludwig Schumann) (mehr …)

Stellt sich der DGB nunmehr auf die Seite Griechenlands?

113. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Die gute Nachricht ist, dass über Wolfgang Schäuble in puncto Griechenland schon länger nichts Negatives mehr zu berichten war; die schlechte ist: es liegt nur daran, dass er nicht mehr deutscher Finanzminister ist. Ob mit dem SPD-Nachfolger Olaf Scholz Besserung in Sicht ist, müssen wir erst sehen. Positiv ist auf jeden Fall die Stellungnahme des DGB-Vorstands vom 13. April zum Thema Griechenland, weshalb Holdger Platta dieser in seinem Bericht auch breiten Raum gibt. Die Gewerkschaftsgenossen, die sich früher im Fanblock des Menschenverelendungsprogramms Hartz IV wohlfühlten, geben sich hier moderat kritisch und fordern eine Abkehr vom tödlichen „Reform“-Zwang gegenüber Griechenland. (Holdger Platta) (mehr …)

Sahra Wagenknecht: Nein zum Krieg!


Unter dem Motto „Nein zum Krieg! Deeskalation ist das Gebot der Stunde“ rief die Fraktion DIE LINKE zu einer Kundgebung am 18.04.18 am Brandenburger Tor auf. Sahra Wagenknecht setzte dort in ihrer Rede ein Zeichen gegen den Krieg und für eine Deeskalation im Syrienkonflikt. (Quelle: www.weltnetz.tv)

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Gesundungssignale aus einem schwersterkrankten Land?

Gründete eine neue Partei: Yanis Varoufakis

Griechenland hat und braucht viele qualifizierte ÄrtInnen – aber das Geld fehlt, um genügend Stellen zu schaffen. Helfer und Hilfsbedürftige kommen nicht zusammen. Es herrscht (auch) medizinischer Notstand an der Ägäis. Eines der typischen Krisensymptome im kaputtgesparten Griechenland. Holdger Platta berichtet in diesem Teil seiner Artikelserie aber auch von einem Hoffnungsschimmer. Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis hat eine neue Partei gegründet, die ungefähr das fordert, was auch wir in unserem Magazin seit Jahren vertreten: das Ende der tödlichen Austeritätspolitik und „verantwortungsbewussten Ungehorsam“. Obwohl Varoufakis damit noch nicht die Massen bewegt – es lohnt sich, die neue Bewegung wohlwollend zu beobachten. (Holdger Platta) (mehr …)

Nur wer sich öffnet, kann sich spüren.
(Konstantin Wecker)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

0

Schüchtern, na und?

Isabelle Carré in „Die anonymen Romantiker“

„Ein leerer Topf macht am meisten Lärm“. Aber wer der Welt etwas Bedeutendes schenken will, benötigt Zeit und Sorgfalt, um es in Stille reifen zu lassen. Das Buch „Still“ von Susan Cain ist ein Plädoyer für die Stille, die in unserer Welt des Marktgeschreis und der Klingeltöne zu verschwinden droht. Und für leise Menschen, die endlich lernen sollten, zu ihrem „So-Sein“ zu stehen. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!