Der besondere Hinweis:

0

In zärtlichem Gedenken an die Opfer der Nazis

Etty Hillesum

Liebe Freunde, es mag ja sein, dass es eine gute spirituelle Übung ist, den Nazis einfach nur die Aufmerksamkeit zu entziehen. Aber es ist gleichzeitig auch eine feige Flucht. Wenn wir uns unmenschliche, nationalsozialistische  Gesinnung und Handlungen vehement verbitten ist das keine gehässige Antwort auf Hass, wie es mir von manchen Kommentatoren unterstellt wird, sondern schlicht und ergreifend Notwehr. Notwendige Notwehr. (Konstantin Wecker)

(mehr …)

0

Vereint gegen die Barbarei nicht vereint gegen Muslime!

Ada Colau

Es ist eben nicht alternativlos, nach schrecklichen Anschlägen in europäischen Städten die Bürgerrechte zu schleifen, nach neuen Kriegen zu rufen und Muslime pauschal zu beleidigen (wie es Donald Trump getan hat). Es wäre fatal, mit den Verächtern der Freiheit zugleich die Freiheits selbst zu entsorgen. Die spanische Kommunalpolitikerin Ada Colau bewies in ihrem Statement zum Anschlang von Barcelona, dass es auch anders geht – sehr zur Freude von Konstantin Wecker. (mehr …)

Keine „Wiedergutmachung“ für Griechenland

82. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

heute ein – auch in der Länge – wieder regulärer Bericht zu unserer Hilfsaktion für die Menschen in Griechenland. Und – wie überwiegend üblich – zu Beginn erstmal die neuesten Zahlen zum Spendeneingang. Ihr erinnert Euch:

Leider hatte ich Euch für die Vorwoche eher ein bescheidenes Ergebnis mitzuteilen: von 8 Unterstützern und Unterstützerinnen waren lediglich 270,- Euro auf unserem Spendenkonto eingegangen. Meine Vermutung war: zurückzuführen vor allem wohl auf die für viele noch andauernde Urlaubszeit.

(mehr …)

0

Narzissmus und Macht in der Politik: Das Beispiel Donald Trump (1/3)

„Die Ausübung von Macht wird dann problematisch, wenn die Leitungsfunktion vom pathologischen Narzissmus der Führungsperson bestimmt wird. Wenn der Führer seine Macht dazu benutzt, seine unbewussten narzisstischen Konflikte auszuagieren oder abzuwehren.“ Es fehlt uns nicht an kurzatmiger Entrüstung über die jeweils aktuellen Fehlleistungen des US-Präsidenten; vielmehr vermissen wir in der Berichterstattung meist tiefer gehende Analysen der Motive und der Wesensart Donald Trumps. Der Psychoanalytiker und Verleger Hans-Jürgen Wirth schließt diese Lücke, indem er sich vor allem der inneren Biografie des Präsidenten zuwendet. In diesem ersten Teil fragt er vor allem nach dem Einfluss von Psychopathologie auf politisches Handeln. Was will jemand kompensieren, wenn er nach der Macht greift? (Hans-Jürgen Wirth) (mehr …)

1

Die Mitläuferschuld

Warum Deutschland die Gespenster der Vergangenheit und seine Mitläuferschuld nicht los wird. „Oft wird eingewandt, dass es unangemessen sei, die Vorgeschichte des größten Verbrechens des 20. Jahrhunderts mit der Situation zu vergleichen, die in Deutschland in den letzten Jahren zu beobachten ist. Heute ist Deutschland natürlich nicht das Land von 1933, sondern ein Land, das sich in vollkommener Abhängigkeit von einem Hegemon befindet, nämlich dem Establishment der USA. Und dieser Hegemon ist auf dem besten Wege, die Verbrechen des Hitlerregimes, nicht nur durch eigene Verbrechen im 20. Jahrhundert, sondern zusätzliche Verbrechen im 21. Jahrhundert noch zu übertreffen.“ (Jochen Mitschka) (mehr …)

2

Europäische Werte

Eine steigende Zahl an Todesopfern in der nordafrikanischen Wüste und gravierende Verstöße gegen internationales Recht begleiten die Bemühungen der Bundesregierung um die Abschottung der EU gegen Flüchtlinge aus Afrika. Die Bestrebungen Berlins, die Grenze zwischen Libyen und Niger abzuriegeln, führen zu einer Verlagerung der Fluchtrouten auf gefährlichere Wege und zur Zunahme des Flüchtlingssterbens in der Sahara. Ein weiterer Anstieg der Todesopfer wird auch im Mittelmeer befürchtet, seit Italien und die libysche Marionettenregierung in Tripolis begonnen haben, Seenotretter an ihrer Tätigkeit vor der libyschen Küste zu hindern. Parallel unterstützt die Bundesregierung die Internierung von Flüchtlingen in Libyens Haftlagern, die für brutale Gewalt bis hin zum Mord an Gefangenen berüchtigt sind. (Quelle: German Foreign Policy)

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59651

  Nur du hast das Recht, dein Richter zu sein

(Konstantin Wecker)

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Keine „Wiedergutmachung“ für Griechenland

82. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“

Liebe HdS-Leserinnen und liebe HdS-Leser,

heute ein – auch in der Länge – wieder regulärer Bericht zu unserer Hilfsaktion für die Menschen in Griechenland. Und – wie überwiegend üblich – zu Beginn erstmal die neuesten Zahlen zum Spendeneingang. Ihr erinnert Euch:

Leider hatte ich Euch für die Vorwoche eher ein bescheidenes Ergebnis mitzuteilen: von 8 Unterstützern und Unterstützerinnen waren lediglich 270,- Euro auf unserem Spendenkonto eingegangen. Meine Vermutung war: zurückzuführen vor allem wohl auf die für viele noch andauernde Urlaubszeit.

(mehr …)

Start typing and press Enter to search