Lasst sie kommen, lasst sie gehen…

28. August 2014

Eigentlich eine Prinzessin: die Gänseliesel von Göttingen

Eigentlich eine Prinzessin: die Gänseliesel von Göttingen

Margarete Wenzel schätzt die lebendige Kraft der Märchen und die vielen Geschenke, die sie für uns bereithalten. (Quelle: Wege)
http://www.wege.at/wp-content/uploads/Lasst-sie-kommen-2.14.pdf

Ausflug ins Reich der Armen

28. August 2014

Bahnhof Zoo statt Bundestag, Kleiderklappe statt Checkpoint Charlie: In Berlin führen Obdachlose durch die Stadt derer, die auf der Straße leben. (Quelle: taz)
http://www.taz.de/Stadttour-mit-Wohnungslosen/!144843/

Schulterschluss der Arbeitslosen

28. August 2014

Im Hartz-IV-System liegt einiges im Argen. Darauf wollen gewerkschaftliche und unabhängige Erwerbslosengruppen mit Aktionstagen aufmerksam machen. (Quelle: Neues Deutschland)
http://www.neues-deutschland.de/artikel/943773.schulterschluss-der-arbeitslosen.html

Inklusion: Wieso, weshalb, warum

28. August 2014

Eigentlich dürften behinderte Kinder ihre Schule frei wählen. Die Debatte um dieses UN-Menschenrecht aber wird immer brutaler geführt. (Quelle: Freitag)
https://www.freitag.de/autoren/christian-fueller/wieso-weshalb-warum

Claus von Wagner: Freihandelsabkommen

28. August 2014

Der neue Anstaltsleiter nimmt sich hier satirisch eines Themas an, das – wie so oft im Kabarett – eigentlich nicht lustig ist. TTIP übersetzt er mit “Transparenz torpedieren im Profitinteresse”.
YouTube Preview Image

Krutsch malt Wader: Trotz alledem III

27. August 2014

KrutschTrotzalledemTorsten Krutsch setzte 28 Lieder von Konstantin Wecker und Hannes Wader in Bilder um. (Siehe Artikel “Der Liedermaler” von Roland Rottenfußer.) Die Neuversion von “Trotz alledem” von der CD “Mal angenommen” gehört zu den zentralen politischen Liedern des späten Wader. Der Kapitalismus überschwemmt darin die Welt wie eine Sintflut. Politiker verschiedener Couleur und Banker greifen wie Rädchen im Getriebe ineinander. Marx und Hegel mahnen von fern. Was können wir tun? Der Maschinerie ein bisschen Sand ins Getriebe streuen. Die Hoffnung hegen auf eine bessere Welt. Wie so oft hat Torsten Krutsch das Lied nicht einfach “abgemalt”, sondern weiter gedacht, selbständig Assoziationen hinzugefügt. Mit Klick auf diesen Link können Sie das Lied in einer Live-Aufnahme Hannes Waders hören und sehen. Zu empfehlen ist, nur zu hören und dabei das Bild zu betrachten, Assoziation und Querverbindungen zu entdecken. Diesen Beitrag weiterlesen »

“Das PKK-Verbot muss weg”

27. August 2014

Die innenpolitische Sprecherin der Partei Die Linke, Ulla Jelpke, kehrte am vergangenen Donnerstag von einer Delegationsreise durch die kurdischen Gebiete der Türkei, Syriens und des Irak nach Deutschland zurück. Thomas Eipeldauer traf sie für Hintergrund in Berlin und sprach mit ihr über die jüngste Eskalation der Gewalt in der Region und die möglichen Antworten auf den Terror des Islamischen Staates (IS). (Quelle: Hintergrund)
http://www.hintergrund.de/201408263213/politik/welt/qdas-pkk-verbot-muss-wegq.html

Wowereit schiebt ab

27. August 2014

Berliner Senat bricht Zusagen an Flüchtlingsaktivisten und wirft sie aus Unterkünften. Etliche mit Abschiebung konfrontiert. Einzelne drohen, von einem Dach zu springen. (Quelle: Junge Welt)
http://www.jungewelt.de/2014/08-27/054.php

Der Mensch als „Sicherheitsrisiko“

27. August 2014

2013 geht in die Geschichte ein als ein Jahr, in dem eine bislang unvorstellbare Dimension geheimdienstlicher Überwachung bekannt geworden ist, die Hunderte Millionen, ja Milliarden von Menschen in aller Welt betrifft. Die verdachtsunabhängige Ausforschung, wie sie der Whistleblower Edward Snowden aufgedeckt hat, stellt alle Betroffenen unter Generalverdacht, unterhöhlt die Unschuldsvermutung, führt zu massenhafter Verletzung von Persönlichkeitsrechten und Privatsphäre, stellt verbriefte Grundrechte, ja die Demokratie insgesamt in Frage. (Quelle: Nachdenkseiten)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=22973

Prinz Chaos II.: Generation Golfkrieg

27. August 2014

Auf der ersten bayernweiten Mahnwache am 26.07. erzählt und singt der Kronprinz des deutschsprachigen Chanson über seine Jugend als Friedensaktivist und zieht notwendige Parallelen zur Gegenwart.
YouTube Preview Image