Der besondere Hinweis:

HdS-Umfrage: Was wir tun wollen

Nach der LeserInnen-Umfrage vor Weihnachten und der Verkündigung der Ergebnisse in der letzten Woche sollen jetzt Taten folgen. Begonnen haben wir schon mit der Erfüllung von Musikwünschen. Andere Maßnahmen sind nicht so leicht und schnell zu treffen. Es geht um einen Prozess, den wir anstoßen wollen und bei dem sich Lesende auch weiterhin beteiligen können. In diesem Artikel geben wir schon mal die Richtung vor. Außerdem gibt es die mit großer Erregung erwartete Enthüllung des Siegers oder der Siegerin unseres Preisausschreibens. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

0

«Zum dritten Mal nicht aufgewacht» – neue Kriegsgefahr

Foto: Annik Wecker

Konstantin Wecker hat sich in den letzten Jahren ausführlich mit dem neuen Bellizismus auseinandergesetzt: in Liedern wie „Der Krieg“, in vielen Auftritten und in einem Buch: „Entrüstet Euch“ mit Margot Käßmann. Seine Haltung ist gekennzeichnet durch Treue zum Geist des Pazifimus – die Entschlossenheit, unter keinen Umständen Gewalt anzuwenden. Von „Frieden“ reden ja heute selbst die schlimmsten Kriegstreiber. In diesem Abschnitt aus der großen Wecker-Biografie „Das ganze schrecklich schöne Leben“ fasst Roland Rottenfußer die wichtigsten Statements des Künstlers zum Thema „Neuer Kalter Krieg“ zusammen. (mehr …)

0

Alfons über Griechenland


Alfons heißt Emmanuel Peterfalvi und wurde tatsächlich in Paris geboren. Natürlich ist er eine Kunstfigur, die bei der „typischen französischen Aussprache“ ein bisschen dick aufträgt. Bemerkenswert sind hier seine radikalen und mitfühlenden Worte zur Lage in Griechenland. Freilich ist der Beitrag von 2015 überholt, heute sieht es in Griechenland ganz anders aus – schlimmer. LESER/INNENWUNSCH

0

Kevin Kühnert: Stagnation in der Opposition statt in der Regierung?

Mein Vorurteil zur Rolle von Kevin Kühnert war positiv. Kommentare verschiedener Absender zur Rede Kühnerts waren das ebenfalls. Beispielhaft im Morningbriefing des Handelsblatts. Ich wollte das genau wissen und habe mir, wie erwähnt positiv eingestimmt, die Rede angehört. (Übrigens auch jene der schreienden Andrea Nahles, die darob schon zur künftigen SPD-Chefin hochstilisiert wird.) Was hat denn der Juso-Vorsitzende beim Sonderparteitag gesagt? War darunter Bedeutsames? War darunter Wegweisendes für die von ihm angestrebte Oppositionsrolle? Wenn Sie Zeit und Lust haben, dann prüfen Sie das mal selbst. (Quelle: Nachdenkseiten)
http://www.nachdenkseiten.de/?p=42012

0

Durchbruch zur Freiheit

Wilhelm Reich

Berühmte Psychotherapeuten und ihre politischen Visionen. Was meinte Wilhelm Reich mit „proletarische Sexualpolitik“? Was hat Urvater Freud geritten, als er anlässlich des 1. Weltkriegs ausrief: „Meine ganze Libido gehört Österreich-Ungarn“? Und was zum Teufel versteht C.G. Jung unter „arischer Psychotherapie“? Die politischen Ansichten berühmter Psychotherapeuten enthalten manch skurrile Stilblüte, aber auch Stoff zum Nachdenken. Therapeutische Ansätze und die dahinter stehende Weltanschauung sind stets auch Spiegel der Zeit, in der sie entstanden sind. Ein Überblick von Roland Rottenfußer. (mehr …)

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Syriza weiter auf Anpassungskurs

101. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Gute Nachrichten, die sich hinterher als „Fake“ erweisen, tun manchmal mehr weh als ehrliche schlechte Nachrichten. So sickerten unlängst einige Frohbotschaften durch – die Aufsicht der Geldgeber über Griechenland würde noch in diesem Jahr enden und es seien viele Jobs geschaffen worden. All das stimmt nur sehr eingeschränkt, wie Holdger Platta in seinem neuen Bericht zeigt. Kein Fake sind „natürlich“ auch hier wieder die schlechten Nachtrichten. So hebelt die „sozialistische“ Regierung Tsipras das Streikrecht weiter aus, und mit sinkender Legitimität einer Regierung steigt die Härte staatlicher Repressionsbemühungen. Keine Entwarnung also aus Griechenland. Wir alle werden weiter gebraucht! (Holdger Platta) (mehr …)

Soll das auch noch die Schuld unserer Väter sein?
Hier geht’s nur noch um unser Versagen.
Wir haben blind und ganz allein
unsere Freiheit begraben.
(Konstantin Wecker)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!