Der besondere Hinweis:

3

HdS-Umfrage: Was wir tun wollen

Nach der LeserInnen-Umfrage vor Weihnachten und der Verkündigung der Ergebnisse in der letzten Woche sollen jetzt Taten folgen. Begonnen haben wir schon mit der Erfüllung von Musikwünschen. Andere Maßnahmen sind nicht so leicht und schnell zu treffen. Es geht um einen Prozess, den wir anstoßen wollen und bei dem sich Lesende auch weiterhin beteiligen können. In diesem Artikel geben wir schon mal die Richtung vor. Außerdem gibt es die mit großer Erregung erwartete Enthüllung des Siegers oder der Siegerin unseres Preisausschreibens. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

3

HdS-Umfrage: Was wir tun wollen

Nach der LeserInnen-Umfrage vor Weihnachten und der Verkündigung der Ergebnisse in der letzten Woche sollen jetzt Taten folgen. Begonnen haben wir schon mit der Erfüllung von Musikwünschen. Andere Maßnahmen sind nicht so leicht und schnell zu treffen. Es geht um einen Prozess, den wir anstoßen wollen und bei dem sich Lesende auch weiterhin beteiligen können. In diesem Artikel geben wir schon mal die Richtung vor. Außerdem gibt es die mit großer Erregung erwartete Enthüllung des Siegers oder der Siegerin unseres Preisausschreibens. (Roland Rottenfußer) (mehr …)

0

Vom Zorn in Zeiten moralischer Masturbation

Die „Meile der Demokratie“, Magdeburg

Stadtpolitik wird manchmal nicht wichtig genug genommen – vor allem von Menschen, die anderswo leben. Dabei spiegelt sich das Große oft im Kleinen. Auf regionaler und urbaner Ebene entscheidet sich z.B. ob Demokraten vor Rechtsauslegern zurückweichen oder ob sie sich ihnen stellen. Der überzeugte Magdeburger Ludwig Schumann plädiert eher für Letzeres: „Ein Vakuum füllt sich immer – und sei es mit Mist!“ Nebenbei gibt er auch der künftigen Splitterpartei SPD noch was mit auf den Weg. (Ludwig Schumann) (mehr …)

0

Hagen Rether über den Niedergang unserer Gesellschaft


Der Stress, für „die Wirtschaft“ verwertbar zu werden und zu bleiben überschattet unsere Biografien schon von Kindesbeinen an. Kinder werden gedrillt, möglichst früh, möglichst viel zu erreichen, 30-jährige burnen out und werden krank, um dann zu merken, dass „die Wirtschaft“, der sie präventiv ihre Jugend und ihre Lebenfreude geopfert haben, sie mitunter gar nicht will. Wir immer mischt sich in Hagen Rethers brillanten Vortrag Traurigkeit mit Zorn.

0

Syrien: «Die unmögliche Revolution»

Der syrische Intellektuelle Yassin al-Haj Saleh gilt als Revolutionär der ersten Stunde in seiner Heimat. Bis heute zählt er zu den schärfsten Kritikern jener politischen Beobachter und Experten, die den Erhalt des Assad-Regimes als „alternativlos“ oder „kleines Übel“ beschreiben. In seinem jüngsten Buch „The Impossible Revolution“ rechnet Saleh nicht nur mit diesen Beobachtern ab, sondern versucht auch so manch orientalistisches Weltbild in Bezug auf Syrien zu dekonstruieren. (Quelle: Telepolis)
https://www.heise.de/tp/features/Syrien-Die-unmoegliche-Revolution-3937219.html

3

Mike & the Mechanics: The living years


„Mike“ ist Mike Rutherford, Gitarrist von Genesis, der ab 1985 sein eigenes musikalisches Projekt startete. Ein sehr persönlicher Song über den Konflikt und die Sprachlosigkeit zwischen den Generationen, über Reue und Liebe. Speziell verarbeitet Rutherford hier den Tode seines Vaters. „Ich wünschte ich hätte ihm das noch sagen können, so lange er lebte.“ LESER/INNENWUNSCH

Griechenland
braucht unsere
Hilfe!

Welch guter Start ins neue Jahr! – Eine Danksagung an Euch alle

100. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ „Dahinter verbirgt sich ein Krieg ohne Waffen, den europäische Politik gegen die europäischen Bewohner führt.“ Dieses harsche, aber berechtigte Urteil fällt Holdger Platta über die „Austeritätspolitik“, die Griechenland derzeit am schlimmsten betrifft – aber beleibe nicht nur dieses Land. Nach der Weihnachtspause hat Holdger aber auch Positives zu vermelden: Die Spendeneingänge machten keine Ferien – und das macht Mut, dass unsere Hilfs- und Aufklärungsaktion auch im neuen Jahr mit alter Kraft weitergehen kann. (Holdger Platta) (mehr …)

Soll das auch noch die Schuld unserer Väter sein?
Hier geht’s nur noch um unser Versagen.
Wir haben blind und ganz allein
unsere Freiheit begraben.
(Konstantin Wecker)

Hinter den
Schlagzeilen
Klassiker

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!