Beiträge von Holdger Platta

Kampf gegen die Kälte – wörtlich sogar!

griechenlandhilfelogo43. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“Ein Weihnachten ohne Weihnachtsbaum und -Schmuck und kein einziges Geschenk für die Kinder, vielleicht sogar Kinder, die in Decken gewickelt sind und frieren, weil kein Geld für Heizöl da ist – dieses noch bis vor kurzem unvorstellbare Szenario ist Realität im „reichen“ Europa, unter der Schreckensherrschaft neu-europäischer Massenverelendungspolitik. Im übrigen ist es – dessen ist sich Holdger Platta natürlich bewusst – auch in Deutschland Realität, wenn auch nicht so häufig wie in Griechenland. Deutschland hat seine eigene Troika hervorgebracht. SPD, Grüne und CDU/CSU haben national Ähnliches „geleistet“, wie es die internationalen Institutionen für Griechenland getan haben. Unsere Hilfsaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland war niemals verbunden mit der Annahme, dass es in anderen Ländern der Erde – auch in Deutschland! – keine Not gäbe. Wir haben uns nur aus aktuellem Anlass auf ein derzeit besonders schlimm getroffenes Land konzentriert. Wenigstens einige der griechischen Kinder aus verarmten Familien werden dank der Hilfe unserer Spenderinnen und Spender Weihnachten nicht ohne Geschenkpaket verbringen müssen. (Holdger Platta) (mehr …)

3 weiterlesen

Der Kampf geht weiter gegen das Elend in Griechenland!

griechenlandhilfelogo-300x19442. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ „Sollte Hilfe ‚im Kleinen‘ eingestellt werden, weil der Kampf ‚im Großen‘ noch immer nicht gewonnen werden kann? “ Diese eher rhetorische Frage Holdger Plattas haben unsere Spenderinnen und Spender schon vorab auf das Überzeugendste beantwortet: durch in diese Woche besonders reichliche Geldeingänge. Und die kommen an, wo sie gebraucht werden. Evelin Chatzatoglou war wieder in Griechenland und berichtet über einige besonders erschütternde Fälle. Ein Schauspieler etwa bekam eine Rolle nicht, „weil er zu abgemagert ist“. Als Arbeitsloser jedoch wird er es schwer haben, an Gewicht zuzulegen. Depressionen grassieren in diesem sonnenreichen Land, und manche Verarmte können sich weder Strom noch Wasser noch Krankenkasse leisten – mit allen sich daran anknüpfenden verheerenden Folgen. „So etwas gibt es?“ fragte eine Spendenempfängerin ungläubig, als sie von der Sammelaktion der IHW, in Zusammenarbeit mit „Hinter den Schlagzeilen“, hörte. Ja, so etwas gibt es – dank Ihrer Hilfe. (Holdger Platta)
(mehr …)

2 weiterlesen

Positive Nachrichten zu Griechenland, die keine positiven Nachrichten sind

griechenlandhilfelogo41. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Holdger Platta wendet sich in diesem Beitrag zwei interessanten Fragen zu, die bisher im Rahmen seiner verdienstvollen Griechenland-Serie nicht zur Sprache kamen: Zunächt die Frage „Hilft mehr Tourismus den GriechInnen?“ Ja und nein, lautet die Antwort. Zynisch gesprochen ist es Mitteleuropäern jetzt leichter möglich, Menschen in Griechenland als Billig-Kräfte für sich arbeiten zu lassen: als Köche, Kellner, Zimmermächen, Putzfrauen… Die Preis sinken – buchstäblich notgedrungen – und das lockt natürlich Vergnügnungssuchende an. Noch stärker als vor der Krise hat diese Art des Austauschs jedoch einen schalen Beigeschmack, wenn es sich Angehörige eines „Herrenvolks“ quasi bei einem „Dienervolk“ gut gehen lassen und jenes Gefälle, das als Nord-Süd-Gegensatz bekannt ist, damit besonders augenfällig wird. Die zweite Frage, die Holdger hier beantwortet, lautet: „Könnte es GriechInnen gelingen, ihre Menschenrechte auf dem Klageweg einzufordern?“ Auch hier müssen überhöhte Erwartungen gedämpft werden: Nur wenn sich Menschen, die nicht mal das Geld für notwendige Medikamente haben, einen guten Anwalt leisten können, haben sie eine Chance. (Holdger Platta) (mehr …)

7 weiterlesen

Trotz Gutachterkommission: kein Einhalt bei der Zwangsverelendung Griechenlands

griechenlandhilfelogo40. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ „Sie begriffen nicht, dass das Geheimnis des Schreckens im Detail liegt. Große Sachen zu bereuen ist ja kinderleicht: Politische Irrtümer, Ehebruch, Mord, Antisemitismus – aber wer verzeit einem, wer versteht die Details?“ (Heinricht Böll, aus „Ansichten eines Clowns“) Auch in der Griechenlandkrise sind die großen Worte – „Austeriät“, „Sparmaßnahmen“, „Verarmungspolitik“ – zwar zutreffend; sie verschleiern aber oft auch, worum es konkret geht. Der wirkliche Schrecken steckt auch in Griechenland im Detail. Wenn etwa eine alte Frau kein Geld mehr für Heizöl hat, deswegen schwer krank wird, gerade noch den letzten Winter überlebt hat und jetzt einem weiteren harten – vielleicht für sie tödlichen – Winter entgegensieht. Unsere Spendenaktion, so macht Holdger Plattas neuer Bericht deutlich, sammelt nicht allein Geld für Dinge, die das Leben der Betroffenen ein bisschen schöner macht (obwohl auch dies ein berechtigtes Anliegen wäre); es geht wirklich ums Eingemachte, in manchen Fällen buchstäblich um Leben und Tod. Umso mehr ist der Verhalten der „großen“, menschlich so kleinen Politik verwerflich. Umso mehr danken wir unsere Leserinnen und Leser für’s beharrliche Spenden. (Holdger Platta) (mehr …)

5 weiterlesen

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!