Beiträge von Holdger Platta

Was bedeutet es, wenn zwei Geldautomaten verschwunden sind?

142. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ „Not leidende Banken“ – dieser Begriff ist während der Finanzkrise in Deutschland zum eher ironisch gebrauchten geflügelten Wort geworden. Banken setzen knallhart ihre Interessen durch, geben sich aber gern wehleidig, wenn es mal nicht so klappt mit dem Profitieren. Dann soll der Steuerzahler ran. In Griechenland scheint es den Banken aber infolge der desaströsen EU-Verarmungspolitik tatsächlich schlecht zu gehen. Geldautomaten werden abgebaut, und das kann bedeuten: Menschen haben zwar theoretisch Anspruch auf ihr Erspartes, müssen aber weit reisen, um der Gnade teilhaftig zu werden, es auch tatsächlich ausgezahlt zu bekommen. Zum Glück haben viele unserer Leserinnen und Leser begriffen: Not leidend sind vor allem Menschen – und zur Hilfe sind wir alle aufgerufen. (Holdger Platta) (mehr …)

1 weiterlesen

Helfenkönnen zwischen Schmerzen und Trost – Versuch einer Danksagung für sehr viel Mitmenschlichkeit

141. Bericht zu unserer Spendenaktion „Helfen wir den Menschen in Griechenland!“ Beharrliche Aktivität, herausragend geschriebene und informative Griechenland-Berichte, eine politische und kulturelle Webseite als Plattform – dies alles ist lobenswert, würde aber allein nicht genügen, um Menschen in Not wirklich nachhaltig zu helfen. Dazu braucht es zusätzlich die ausdauernde Spendenbereitschaft vieler Leserinnen und Leser, der Großspender wie der „kleinen“, deren Wirken doch ebenfalls menschliche Größe besitzt. Dieser Bericht ist deshalb vor allem ihnen gewidmet. Deutlich wird aber auch an einigen bewegenden Beispielen aus Griechenland, dass die Spenden „ankommen“, wo sie am dringendsten benötigt werden.
(Holdger Platta) (mehr …)

4